Gemeinde Neckenmarkt kauft Industriegebäude

Erstellt am 23. Juni 2022 | 05:43
Lesezeit: 2 Min
Gemeinderat Gemeinderatssitzung Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock/Denis Kuvaev
Die Gemeinde investiert 2,5 Millionen Euro in das ehemalige Firmengebäude und -gelände von Kölly Bau.

Der Gemeinderat fasste im Rahmen seiner vergangenen Sitzung einstimmig den Beschluss das ehemalige Firmengebäude sowie dazugehörige Industriegelände (65.000 Quadratmeter) der Firma Kölly Bau, die im Vorjahr in Konkurs gegangen ist, zu erwerben.

Der Kaufpreis beläuft sich auf rund 2,25 Millionen Euro zuzüglich 250.000 Euro für anfallende Nebenkosten. Insgesamt gibt es auf dem Gelände mehrere Hallen, die insgesamt 6.000 Quadratmeter-Fläche umfassen.

Seit 2015 befand sich der Bauhof der Gemeinde zu Miete in den Räumlichkeiten. „Es bestand schon länger der Gedanke, einen neuen Bauhof zu errichten. Die Kostenschätzung dafür ist jedoch explodiert. Daher kam uns der Kauf des Kölly-Geländes zu Gute“, so Bürgermeister Hannes Igler. Die von der Gemeinde nicht benötigten Räumlichkeiten werden weiterhin vermietet.

Für die Finanzierung wird die Gemeinde ein Darlehen in Höhe von 2,1 Millionen Euro aufgenommen. Der Gemeinderat beschloss einstimmig dessen Ausschreibung.

Neben der Gemeinde befinden sich derzeit vier weitere Mieter am Gelände.