Stooberbach Teifln auf Werbetour. Die Stooberbach Teifln machen auf sich aufmerksam. Ihr Premieren-Lauf wird in Frankenau stattfinden.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 11. Juli 2019 (11:31)
Grabner
Touren durch Bezirk. Yvonne Glock, Bianca Hofer, Christian Reisner, Niklas Glock, Sandra Reisner, Martina Maurer, Melina Maurer, Diana Maurer und Gerhard Fleischhacker machen Werbung in eigener Sache, um ihre Perchtengruppe bekannt zu machen.

Die Stooberbach Teifln rund um Marco Grössing sind aktuell im Bezirk unterwegs, um sich bekannt zu machen. Ende vorigen Jahres wurde die Perchtengruppe gegründet, erstmals gelaufen wird aber erst heuer im Winter. Der allererste Lauf der Gruppe wird am 1. Dezember in Frankenau stattfinden. Bislang hat man insgesamt zehn Läufe geplant.

„Wir sind eine kinderfreundliche Gruppe, bei uns gibt es kein Hinhauen und vor und während des Laufs auch keinen Alkohol“, unterstreicht Marco Grössing. Nach dem Lauf können die Kids Fotos machen, die Masken ausprobieren.

Die Masken der Stooberbach Teifln, die ihren Vereinssitz in Lutzmannsburg haben und mit den Kindern aktuell 22 Mitglieder zählen, stammen aus Deutschland. Dort hat die Gruppe sich einen Vereinsschnitzer „zugelegt“. Für ein Gewand mit Maske muss man schon mal in etwa 1.500 Euro hinblättern.

„Es ist ein Hobby wie wenn einer kicken geht. Wir waren in der Steiermark bei einem Lauf zuschauen und in Oberpullendorf und haben uns gedacht, das wäre etwas für uns“, schildert Grössing. Bei den Stooberbach Teifln gibt es neben den Perchten Hexen, einen schwarzen und einen weißen Engel und den Nikolaus. „Wir haben auch immer Ordner dabei, weil mit den Masken die Sicht doch eingeschränkt ist und wir auch mit Pyrotechnik arbeiten“, schildert Grössing. Um die Kosten für die Pyrotechnik abdecken zu können, bittet man bei den Läufen um freie Spenden.