Neue Veranstaltungsreihe „Living Books“ startet

Erstellt am 01. November 2019 | 03:18
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7729979_opu44sarah_living_books.jpg
Bei der Premiere von „Living Books“ im Gemeindezentrum. Stefan Jahns, Vinzenz Fleischhacker, Sarah Karall, Franz Palkovits, Feri Fellinger und Alfred Vörös.
Foto: Tesch
In Nikitsch werden in Zukunft regelmäßig interessante Persönlichkeiten und ihre Lebenswege vorgestellt.

Der Literatur- und Kulturverein Nikitsch (LIKUD) hat eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen: „Living Books – Unsere Leute“ beschreibt markante Persönlichkeiten der Nikitscher Großgemeinde. Bei der ersten Ausgabe waren der Unternehmer und Musiker Feri Fellinger aus Kroatisch Geresdorf, der Aktivist für Afrika Vinzenz Fleischhacker aus Nikitsch sowie Jurist und Priester Stefans Jahns aus Kroatisch Minihof als Vortragende dabei. Die Moderation und die Interviewführung übernahm Sarah Karall.

Bei der neu entworfenen Veranstaltungsreihe sollen die Lebenswege, die Arbeit und die Projekte der Personen vorgestellt und in Nikitsch und Umgebung bekannter gemacht werden.

„Für junge Menschen sollen diese Persönlichkeiten auch Inspirationsquellen und Input sein, wie ein erfolgreicher Lebenslauf aussehen kann und wie Hindernisse überwunden werden können“, so LIKUD-Obmann Franz Palkovits.

„Living Books“ wird voraussichtlich ein- bis zweimal im Jahr im Gemeindezentrum stattfinden und gegebenenfalls auch Personen außerhalb der Gemeinde Nikitsch vorstellen.