Start für Reihenhäuser am Weidenweg

Erstellt am 01. November 2018 | 04:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Reihenhäuser Oberpullendorf
Beim Spatenstich. Gerhard Heinrich, Thomas Schmidt, Josef Hofer, Sabine Schlögl, Christine Göschlbauer, Gina Pfnier, Alfred Kollar, Bürgermeister Rudolf Geißler, Vize Elisabeth Trummer, Roland Lehner, Vize Hannes Heisz, Andreas Krutzler, Christina Köppel und Andreas Fressner.
Foto: Roznyak
Moderne Grundrissgestaltung, drei Schlafzimmer, ein schöner Eigengarten sowie die ruhige Lage zeichnen die Häuser aus.

Vor bereits knapp 30 Jahren hat die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) in der Stadtgemeinde Oberpullendorf ihr erstes Wohnprojekt, eine Wohnhausanlage mit insgesamt 33 Wohnungen, errichtet und seit damals wurde fleißig weitergebaut.

Bereits 246 Wohnungen und Reihenhäuser hat die OSG im Bezirksvorort errichtet. „Über 560 Menschen wohnen in Oberpullendorf bei der OSG — das sind fast 20 Prozent der Bevölkerung“, so OSG-Vorstand Alfred Kollar.

Am Weidenweg entstehen acht Häuser im klassischen Sinn sowie drei Doppelhäuser mit jeweils zwei Wohneinheiten. „In der Gartengasse soll im nächsten Jahr der Weg des Reihenhaus-Baus weitergeführt werden“, fügte Kollar hinzu.

„In knapp 30 Jahren ist Oberpullendorf um 500 Einwohner gewachsen. Da haben die Wohnbaugenossenschaften einen wesentlichen Beitrag dazu getragen, so auch die OSG. Es wird damit Wohnraum sowie auch Arbeitsplätze geschaffen“, betonte Bürgermeister Rudi Geißler.