110.000 Euro investiert: Zöberntalradweg wie neu. Der Weg wurde von der Hottergrenze Bubendorf bis zur Straße nach Kogl mit einer neuen Asphaltschicht versehen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 14. August 2020 (04:45)
Neugestaltung. Bürgermeister Ewald Bürger freut sich, dass der Zöberntalradweg nun wieder wie neu ist (Foto links). Auch der Platz vor der Anlage des Tennisvereins hat mit dessen Unterstützung ein neues Gesicht bekommen, wofür sich der Ortschef bei Tennisvereins-Obmann Christian Zettl bedankte (Foto rechts).
Grabner

In neuem Glanz erstrahlt der Radweg entlang des Zöbernbachs im Abschnitt, der über den Pilgersdorfer Hotter führt. Der Weg wurde auf einer Länge von 1,3 Kilometer von der Hottergrenze Bubendorf bis zur Brücke bei der Landesstraße nach Kogl neu asphaltiert.

„Besonders die 600 Meter von der Brücke bis zum Wald sind schon besonders desolat gewesen“, berichtet Bürgermeister Ewald Bürger.

BVZ

Die Kosten für das gesamte Projekt belaufen sich auf 110.000 Euro, wobei 50 Prozent davon durch das Land gefördert werden. 40.000 Euro steuert der Jagdausschuss bei, die übrigen Kosten übernimmt der Ortsausschuss. Der Zöberntalradweg führt auch beim Pilgersdorfer Tennisplatz vorbei, wo noch ein kleiner Rastplatz für Radler und Spaziergänger geschaffen werden soll. Wie die BVZ berichtete, hatten Gemeinde und Tennisverein den Platz vor der Sportanlage neu gestaltet. Die Parkflächen wurden mit einer Spritzgussdecke versehen, ein Grünstreifen angelegt und mit Pflastersteinen ein Plätzchen für eine überdachte Sitzgelegenheit geschaffen, die demnächst errichtet werden soll.