Fahrzeug in Flammen: Feuerwehr übte für den Ernstfall

Erstellt am 04. Mai 2022 | 12:07
Lesezeit: 2 Min
Die Feuerwehr Pilgersdorf übte im Rahmen der Inspizierung das richtige Vorgehen bei einem Autounfall mit brennendem Fahrzeug.

Am Freitag wurde die Abschnittsstützpunktfeuerwehr Pilgersdorf durch Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter Gerald Schmidt mit Unterstützung von Abschnittskommandant Josef Weber und im Beisein von Bürgermeister Ewald Bürger inspiziert.

Simuliert wurde ein Fahrzeugbrand, der vom Atemschutztrupp mit Schaum gelöscht wurde. Um die Wasserversorgung zu gewährleisten, wurde eine Löschleitung vom Zöbernbach bis zur Unfallstelle errichtet.