Gemeindezentrum wurde gesegnet. Das Raidinger Gemeindezentrum wurde am Samstag feierlich eingeweiht. Es beinhaltet auch Räumlichkeiten für eine Ordination, ein Restaurant sowie die Lisztbibliothek.

Von Elisabeth Tritremmel. Erstellt am 18. September 2020 (04:12)

„Nach gar nicht so langer Bauzeit war es so weit, das Zentrum der Gemeinde für alle ist jetzt bereit“, sangen einige Kindergartenkinder am vergangenen Samstag anlässlich der feierlichen Eröffnung des neuen Gemeindezentrums. „Das ist heute der dritte Versuch, einmal sind uns die Nationalratswahlen dazwischengekommen und dann die Corona-Pandemie“, so Bürgermeister Markus Landauer. Projekte wie das neue Gemeindezentrum seien nur möglich, wenn man gemeinsame große Ziele habe, führte er weiter aus. Neben der Gemeindeverwaltung sind im neuen Gebäude auch Räumlichkeiten für eine Ordination, das Restaurant „Liszt am Bach“ sowie die Lisztbibliothek untergebracht. In der Lisztbibliothek wurde auch eine Vitrine zu Ehren von Altbischof Paul Iby eingerichtet.

„Soziales Dorfzentrum für Raiding“

„Wir sind dabei, ein soziales Dorfzentrum zu schaffen“, meinte Landauer und nahm dabei unter anderem Bezug auf die nahen Bildungseinrichtungen sowie den geplanten Nahversorger. Der Bau wurde nach Plänen des Architekturbüros Halbritter & Hillerbrand ZT GmbH aus Neusiedl am See von der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) umgesetzt. „Danke, dass wir das Vertrauen erhalten haben, dieses Projekt umzusetzen. In kurzer Bauzeit wurde das Zentrum von mehr als zwanzig burgenländischen Betrieben, die meisten davon aus der Region, errichtet“, so OSG-Obmann Alfred Kollar. Man habe das neue Raidinger Gemeindezentrum auch beim Architekturpreis eingereicht, erklärte er weiter.

Gemeindebundpräsident Alfred Riedl, auch Bürgermeister von Raidings Partnergemeinde Grafenwörth, war ebenfalls bei der Feier zu Gast. „Ich bin nicht neidisch. Wir hätten aber auch gerne so etwas bei uns daheim“, führte er schmunzelnd aus. Er betonte, dass gerade die Corona-Krise gezeigt habe, wie wichtig die kleinen Einheiten wie die Gemeinden seien. Auch Landesrat Heinrich Dorner zeigte sich begeistert vom neuen Raidinger Gemeindezentrum. „Es ist Juwel für Raiding, aber auch für die ganze Region.“ Dechant Janusz Jamroz segnete den Bau, im Anschluss konnte man die Räumlichkeiten besichtigen.