Drei Listen in Stoob bei Gemeinderatswahl

Erstellt am 23. September 2022 | 13:12
Lesezeit: 3 Min
In der Marktgemeinde Stoob gehen bei der Gemeinderatswahl SPÖ, ÖVP sowie Klartext Burgenland ins Rennen.

Um das Amt des Bürgermeisters kandidiert der amtierende Bürgermeister Bruno Stutzenstein (SPÖ) erneut. Die beiden anderen Listen, ÖVP und Klartext Burgenland stellen keinen Bürgermeisterkandidaten.

Auf der Parteiliste der SPÖ Stoob stehen 38 Personen. „Die SPÖ Stoob stellt sich mit einem dynamischen und motivierten Team zur Wahl. Auf den ersten 13 Listenplätzen befinden sich vier neue Gesichter“, so Spitzenkandidat Bürgermeister Bruno Stutzenstein. Die wichtigsten Themen der SPÖ Stoob sind der Ausbau von Photovoltaikanlagen auf Gemeindegebäuden, die Erhaltung und Pflege des Stoober Naturjuwels „Rückhaltebecken und Biri“, die Wohnraumschaffung für Stooberinnen und Stoober, die Unterstützung des Vereinswesens sowie Investitionen in die Infrastruktur. Das Wahlziel ist, die bestehenden 13 Mandate zu halten.

Die ÖVP Stoob verzeichnet 12 Personen auf der Liste. „Wir haben ein kompetentes Team, von Jungunternehmern bis zu Seniorinnen und Senioren. Dieser Mix aus Persönlichkeiten mit vielfältigen Erfahrungen macht unser Team stark“, so Spitzenkandidatin Gisela Moser.

Die ÖVP Stoob möchte als Team gemeinsam die Themen erarbeiten. Themen, die der ÖVP Stoob am Herzen liegen, sind Nachhaltigkeit, ein zukunftsorientierter Umgang mit Grünflächen, der Wasserknappheit entgegenwirken, Energie sparen in öffentlichen Bereichen, mehr Transparenz für die gesamte Ortsbevölkerung, die Ortsbildgestaltung, Entlastung der Familien, Verkehrsberuhigung und die Stärkung des Wirtschaftsstandortes mit dem Ausbau des Glasfasernetzes. „Unser Ziel ist, im Gemeinderat stärker zu werden, um uns noch besser für die Bevölkerung einsetzen zu können. Oppositionsarbeit mit Kontrollfunktion ist in Stoob besonders wichtig“, so Gisela Moser.

Des Weiteren kandidiert Klartext Burgenland mit zwei Personen auf der Liste. „Wir setzen auf neue Frauenpower und möchten frischen Wind in den Stoober Gemeinderat bringen. Wir haben immer ein offenes Ohr für unsere Mitmenschen“, so Nicole Heidenreich, die ergänzt: „Hundekot hat am Spielplatz nichts verloren. Der Zebrastreifen bei der Schule muss entschärft werden, da es eine unübersichtliche Straßenüberquerung ist. Wichtig ist uns außerdem die Schaffung eines Treffpunkts für Jugendliche, damit der Spielplatz für die Kleinen bleibt, eine faire und gerechte Aufteilung der Gemeindeprojekte und Gelder auf die einzelnen Ortsteile sowie ein transparenter und sinnvoller, gezielter Umgang mit Gemeindegeldern.“

Kandidaten und Ausgangslage

LISTEN (AUSZUG)

  • SPÖ

1. Bruno Stutzenstein, 2. Daniel Sommer, 3. Bettina Koller, 4. Dietmar Hollweck, 5. Kathrin Tremmel-Horvath, 6. Harald Krug, 7. Maximilian Hrabec, 8. Christina Habersatter, 9. Johannes Wukovits, 10. Jürgen Seidl, 11. Bianca Horvath, 12. Günther Hoffmann, 13. Roland Binder, 14. Martin Seidl, 15. Alexandra Schrott

  • ÖVP

1. Gisela Moser, 2. Christoph Graf, 3. Andrea Hafner-Epple, 4. Michaela Rathmanner, 5. Josef Hans Stibi, 6. Rene Dummer, 7. Walter Rathmanner, 8. Martina Mohapp-Wappel, 9. Rudolf Schermann, 10. Harald Posch, 11. Maria Epple, 12. Karl Krug

  • Klartext Burgenland

1. Nicole Heidenreich, 2. Berta Holnthoner

KANDIDATEN FÜR DIE BÜRGERMEISTERWAHL

Bruno Stutzenstein (SPÖ)

WAHLERGEBNIS 2017

Mandate:

SPÖ 13, ÖVP 5, FPÖ 1

Bürgermeisterdirektwahl:

Stutzenstein: 71,65 %

Stibi: 23,47 %

Perl: 4,89 %