Nikitsch

Erstellt am 18. Juli 2018, 06:04

von BVZ Redaktion

Mittelburgenländer war beim WM-Finale live dabei. Der Nikitscher Vigor Maticec ergatterte kurzfristig Karten für das Finale und ließ sich die Chance nicht entgehen.

In Moskau: Vigor Maticec hatte auch Zeit für ein wenig Sightseeing.  |  privat

Der aus Kroatien stammende und in Nikitsch lebende Vigor Maticec konnte sein Favoritenteam Kroatien live beim Finale in Russland anfeuern. „Die Stimmung im Stadion war spektakulär — 80.000 Leute aus der ganzen Welt waren da. Es ist ein echtes Erlebnis, wenn man durch den Eingang reinkommt und es öffnet sich diese großartige Arena. Das Stadion ist enorm und es war alles sehr gut organisiert“, schildert Maticec gegenüber der BVZ.

Natürlich hat sich der Nikitscher, den Sieg für Kroatien erhofft. Er meint jedoch: „Es hat uns ein wenig Glück gefehlt. Aber wir haben in den vergangenen Spielen genug Glück gehabt. Die Franzosen haben unverdient leicht gewonnen.“

Für Maticec hat Kroatien-Spieler Luka Modric den Preis für den besten Spieler des Turniers definitiv verdient. „Nach dem Spiel sind viele zu uns gekommen, haben uns getröstet und gemeint, dass wir gezeigt haben, wie man kämpft und mit dem Herzen spielt. Die Sympathien von vielen haben wir gewonnen“, so Maticec.