Badespaß kann im Bezirk Oberpullendorf beginnen. Freibäder und Seen sind grundsätzlich startklar. Die ersten wollen, sobald es möglich ist, also mit 19. Mai, offiziell eröffnen. Auch die Therme startet dann wieder.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 15. Mai 2021 (04:24)
Vorfreude auf die Badesaison. So wie im Vorjahr Valentina Schöll und Leonie Kerschbaum kann man trotz Corona auch heuer entspannte Tage an den Seen und in den Bädern im Bezirk genießen.
Tesch, Tesch

Etwas später als gewöhnlich – manche Bäder öffnen traditionell schon mit Anfang Mai – erfolgt auch im zweiten Corona-Jahr der Start in die Badesaison. Die ersten Bäder öffnen offiziell am 19. Mai, weitere folgen am Pfingstwochenende.

Schwimmbad Deutschkreutz: Schon am 7. Mai wurde das Bad nur für den Schwimmbetrieb geöffnet, die offizielle Eröffnung findet am 19. Mai statt. „Es ist alles in Schuss und wir sind für die Badesaison startklar. Es wurden unter anderem die Pumpen erneuert und der Minigolf-Platz saniert“, erklärt Bürgermeister Manfred Kölly. „Wie im Vorjahr appellieren wir an den Hausverstand unserer Gäste, Abstand zu halten und beim Eingang Masken zu tragen.“

Schwimmbad Draßmarkt: Noch unklar ist der Termin für den Start der Badesaison in Draßmarkt. „Wir würden gerne in den Sommermonaten Juni, Juli und August den Badebetrieb aufnehmen. Im Kassabereich soll die Einhaltung der Verordnungen kontrolliert werden“, erklärt Bürgermeister Anton Wiedenhofer. „Es hat sich einiges im Bad getan, so wurde die Bepflanzung umstrukturiert, ein neuer Rasen angelegt und ein frischer Sand für den Beachvolleyplatz angeschafft. Zudem wurde die kleine Rutsche saniert, damit sich Kinder nicht verletzen können.“

Schwimmbad Kaisersdorf: Offiziell wird am 19. Juni eröffnet. Bei Schönwetter wird aber auch schon an den Wochenenden 4. bis 6. Juni und 11. bis 13. Juni Badebetrieb möglich sein. „Da die Verordnungen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt sind, haben wir unser Konzept auf die Regelungen des vergangenen Jahres ausgelegt, jedoch können wir bis zur Eröffnung auch auf eventuelle neue Regelungen reagieren und diese ins bestehende Konzept einbauen. Da der Badebetrieb im Vorjahr sehr gut funktioniert hat und unsere Badegäste die Regeln akzeptiert und eingehalten haben, sehen wir der Badesaison positiv entgegen“, so Bürgermeister Horst Egresich.

Wie in den vergangenen Jahren wird es in Kooperation mit dem ASKÖ Schwimmkurse für die Kinder geben. Ebenfalls findet das kostenlose Bewegungsprogramm „Bewegt im Park“ jeden Samstag von 19. Juni bis 4. September von 8 bis 9 Uhr statt. Weiters ist mit der GRAWE wieder ein Erste-Hilfe-Kurs für Kinder und Eltern geplant. „Natürlich wird unser Personal auf die neuen Regelungen geschult und wir werden die Badegäste, wie vergangenes Jahr, auf die Einhaltung hinweisen. Sollten zusätzliche Regelungen kommen, werden die nötigen Kontrollen von unserem Personal durchgeführt“, so Egresich.

Schwimmbad Lockenhaus: In Lockenhaus startet man am Pfingstwochenende in die Badesaison. „Wir haben eine große Freifläche und können Mindestabstände vorgeben“, meint Bürgermeister Christian Vlasich. „Darüber hinaus wird es eine Maximalauslastung geben müssen. Um die Einhaltung der Bestimmungen kümmern sich die Mitarbeiterinnen vor Ort.“

Waldbad Neutal: Sofern das Wetter mitspielt, soll am Pfingstsamstag Eröffnung sein. „Wie im Vorjahr werden wir ein Konzept erstellen und die Verordnungen befolgen“, meint Amtmann Markus Josef.

Schwimmbad Oberpullendorf: „Wir läuten die Badesaison am 21. Mai ein und haben bis auf ein paar Kleinigkeiten die Arbeiten abgeschlossen“, so Bürgermeister Rudolf Geißler. „Die neue Kantinenpächterin Adrienn Zweiler hat für die Kinder ein neues Spielgerät angeschafft. Noch wissen wir nicht, wieviel freie (Bade)-Fläche für die Besucher zur Verfügung stehen soll. Wir werden aber die vorgeschriebene Verordnung befolgen und diese beim Eintritt kontrollieren.“

Naturbadeteich Markt Sankt Martin : In Markt St. Martin startet die Badesaison am 19. Mai. Laut Wolfgang Spiegl, Inhaber des Holiday-Fun-Camping und Badeteich-Pächter, sollen die Bestimmungen betreffend COVID-19 im Eingangsbereich überprüft werden.

Naturbadesee Kobersdorf: Ende Mai soll der Badebetrieb in Kobersdorf losgehen, schon ab 19. Mai wird man aber für Besucher öffnen. „Wir haben einige Umbauarbeiten am Naturbadesee vorgenommen und sind gerade beim Teich Füllen. So wurde die Sandbucht mit einer Plane überdeckt und eine neue Sandkiste aus Holz angeschafft. Auch die Wasseraufbereitung wurde erneuert und eine Umkleidekabine im Bereich des Beachvolleyballplatzes installiert“, schildert Bürgermeister Klaus Schütz.

Sonnensee Ritzing: Wenn das Wetter passt, öffnet der Sonnensee am Pfingstwochenende seine Pforten. „Die Vorbereitungen wurden abgeschlossen und dem Start steht nichts im Wege. Wir warten noch auf die Verordnungen und werden uns wie im Vorjahr strikt an diese halten“, so Bürgermeister Ernst Horvath.

Sonnentherme Lutzmannsburg: Schon seit Monaten laufen in der Sonnentherme die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung auf Hochtouren. „Die Sonnentherme wurde nicht nur auf Hochglanz gebracht, sondern es wurde auch weiter am bereits im Sommer 2020 bestens funktionierenden Sicherheitskonzept für unsere Gäste gefeilt“, so Marketingleiter Hand Peter Filz. Die Besucherkapazität wird auf 50 Prozent der normalen Auslastung beschränkt, also auf zirka 900 Gäste zur gleichen Zeit. Die aktuell gültigen Maßnahmen und Verordnungen können auf www.sonnentherme.at/gaesteinfo abgerufen werden.

„Es wurden Familien-Liegeinseln mit 3er- und 4er-Liegen geschaffen, welche durch mobile, bunte Plexiglaswände inklusive Kleiderablagen abgetrennt sind und somit den Gästen mehr Sicherheit, Intimität und Komfort bieten“, so Filz. „Zusätzlich zur verstärkten Präsenz und Aufsichtspflicht der Bademeister wurde die ‚Corona Security‘ installiert, welche die kleinen und großen Gäste bei ihren regelmäßigen Rundgängen durch die Badelandschaften auf nette und höfliche Art und Weise auf die geltenden Maßnahmen und Verordnungen hinweisen soll.“