Tafelhaus wurde neu eröffnet. Das Ausgabelokal der pannonischen Tafel übersiedelte von Oberpullendorf nach Stoob-Süd.

Von Isabella Kuzmits. Erstellt am 11. September 2020 (06:01)
Im neuen Tafelhaus. Miruna Tudor, Geschäftsführerin Andrea Roschek, Landtagsabgeordnete Elisabeth Trummer, Heidi Klug, Rene Rehling, Geschäftsführerin der Wiener Tafel Alexandra Gruber und Ewald Schlaffer.
BVZ

Die pannonische Tafel verlegte vor Kurzem ihre Filiale von der Hauptstraße in Oberpullendorf nach Stoob Süd (Bauweltstraße, ehemaliges Einkaufszentrum). Am Donnerstag der Vorwoche wurde die Eröffnung gefeiert.

„Der Umzug hat uns rund 10 Tage lang, sowohl Tag als auch Nacht, beschäftigt. Doch nun ist es endlich so weit und wir können unser multifunktionales Tafelhaus eröffnen“, erklärte Geschäftsführerin Andrea Roschek in ihrer Begrüßungsrede.

Im neuen „Wohnzimmer“. Landessprecherin der Grünen Regina Petrik und Geschäftsführerin Andrea Roschek.
BVZ

Multifunktional ist das rund 300 Quadratmeter große Tafelhaus nun deshalb, weil neben dem „Foodcorner“, in dem Lebensmittel, die aus dem Handel ausgeschieden sind, zu einem kleinen Unkostenbeitrag umverteilt werden, und dem „Marktplatz“, wo einkommensschwache Personen Kleidung sowie Güter des täglichen Gebrauchs erhalten, das Angebot erweitert wurde.

„Es gibt nun auch ein ‚Wohnzimmer‘, in dem Kunst, Kultur sowie Unterhaltung abseits des gängigen Konsumzwangs stattfinden kann, eine ‚Do it Yourself-Fahrradklinik‘, in der man unter der fachlichen Beratung von Robert Tobler lernen kann, sein Fahrrad zu reparieren sowie ein kleines Näh-Cafe“, ergänzte Andrea Roschek.

Zum neuen Meilenstein in der siebenjährigen Geschichte der pannonischen Tafel gratulierte auch Alexandra Gruber vom Verband der österreichischen Tafeln: „Es freut mich sehr, dass ihr den Schritt zu einem neuen Ausgabelokal gewagt und geschafft habt. Vielen Dank an alle Mitarbeiter und Helfer für ihr ehrenamtliches Engagement. Ich wünsche euch weiterhin ein gutes Gelingen“, so Gruber.

Unter die Gratulanten mischten sich auch Landtagsabgeordnete Elisabeth Trummer, Stoobs Bürgermeister Bruno Stutzenstein sowie die Landessprecherin der Grünen und langjährige Tafel-Unterstützerin Regina Petrik.

Derzeit ist die pannonische Tafel sowohl an ihrem Standort in Eisenstadt als auch in Stoob-Süd auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.