Ritzinger Volk stimmt am 29. November ab. Bei der Gemeinderatssitzung in Ritzing wurde der Termin für die geplante Volksabstimmung zum Pachtvertrag für die Waldschule Helenenschacht für Ende November festgelegt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 23. Oktober 2020 (03:45)
Symbolbild
Shutterstock.com, Robert Kneschke

Am Mittwoch vergangener Woche fand im Pfarrsaal der Gemeinde Ritzing die Gemeinderatssitzung statt. Dabei wurde unter anderem das Datum der Volksabstimmung zum Pachtvertrag für die Waldschule Helenenschacht festgelegt. Die Volksabstimmung wird demnach am Sonntag, dem 29. November, stattfinden. Wie die BVZ berichtete, hatte die SPÖ nach der Gemeinderatssitzung im Juni einen Antrag auf eine Volksabstimmung eingebracht. Bei besagter Gemeinderatssitzung wurde die Annahme eines Pachtvertrages mit dem Verein zur Förderung der Waldschule Helenenschacht von ÖVP und Liste für Ritzing mehrheitlich beschlossen. Die SPÖ sprach sich gegen den angestrebten Pachtvertrag aus und will daher die Ritzinger und Ritzingerinnen darüber abstimmen lassen.

Bei der Gemeinderatssitzung vergangenen Mittwoch gab Bürgermeister Ernst Horvath außerdem noch einen Überblick über den Stand der Hochwasserschutzprojekte in der Gemeinde. So ist das Rückhaltebecken im Bereich Neustift bereits fertiggestellt. Die Fertigstellung der Projekte im Bereich Winnigwiesen-Lange Zeile sowie im Bereich Auwiesen-Dorfbach ist Bedingung für den Baustart des Betreubaren Wohnens im Ortszentrum. Beide Projekte sowie das Hochwasserschutzprojekt in der Nähe des Sportplatzes sind aktuell im Laufen.