750 Jahre Neutal: Jubiläumsfeiern verschoben. Die Festveranstaltungen anlässlich des heurigen Gemeindejubiläums werden im kommenden Jahr nachgeholt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. April 2020 (04:12)
Ausnahmesituation. Bürgermeister Erich Trummer und das Team planen derzeit eine Verschiebung der Jubiläumsfeierlichkeiten.
BVZ

„Selbstverständlich stellt die Gemeindevertretung, angesichts der Coronavirus-Ausnahmesituation, die Sicherheit und Gesundheit der Menschen in den Vordergrund. Es wurden deshalb, als Vorsichtsmaßnahme und in Abstimmung mit den Veranstaltern, alle geplanten weiteren Veranstaltungen voraussichtlich auf 2021 verschoben. Die weitere Veranstaltungsplanung erfolgt in Abhängigkeit bzw. vorbehaltlich der weiteren Entwicklung“, erklärt Bürgermeister Erich Trummer.

Jubiläum als Privileg und Verantwortung

Das vom 21. bis 24. Mai geplante große Festwochenende findet erst im nächsten Jahr statt. Auch das umfangreiche Festprogramm in der neuen Sport- und Kulturhalle mit vielfältigen Veranstaltungen soll 2021 fortgesetzt werden.

„Die Präsentation der Ortschronik, des Films sowie der Gedenkmünze wird im Rahmen des Festwochenhöhepunktes präsentiert, an dem auch ein offizieller Festakt stattfinden wird“, schildert Trummer.

Das Gemeindejubiläum sei Privileg und Verantwortung für die heutige Dorfgemeinschaft, die Geschichte aufzuarbeiten, Rückschau auf die Gründe des Erfolgsweges zu halten und neue Ziele für eine gute Zukunft zu definieren.

„Die Veranstaltungen im Rahmen der Festwochen ermöglichen, gerade auch angesichts der gemeinsamen Bewältigung der Corona-Ausnahmesituation, auch die Kraft des Miteinanders erlebbar zu machen sowie gemeinsam Freude mit unserem lebens- und liebenswerten Neutal zu spüren. Unser Gemeindejubiläum soll auch Aussichtsplattform auf unsere Neutaler Erfolgsgeschichte und unsere nach wie vor positiven Zukunftsaussichten sein. Ich lade alle ein, in diesem Jahr mit Demut daran zu denken und im nächsten Jahr das gemeinsam Geleistete auch miteinander zu feiern“, so Trummer.