Reiters eröffnete „Yin Yang Spa“

Erstellt am 12. Mai 2022 | 06:04
Lesezeit: 3 Min
Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das neue „Yin Yang Spa“ im Reiters Familienhotel eröffnet.

Gleich drei Tage lang wurde die Eröffnung des Yin Yang Spa im Reiters Familienhotel in Bad Tatzmannsdorf gefeiert. Begonnen hat das Projekt allerdings mit keinem schönen Ereignis zu Beginn der Pandemie.

Aus schrecklichem Ereignis wird etwas Schönes

Aufgrund der Corona-Pandemie herrschte im Hotel eine zweimonatige „Corona-Sperre“. Am ersten Tag des regulären Hotelbetriebs ereignete sich dann der Vorfall: Das Schilfdach des Saunahauses im Familienhotel ist in Brand geraten. Fünf Feuerwehren waren im Einsatz, verletzt wurde glücklicherweise niemand von den Hotelgästen. Diese Situation war der Beginn eines langersehnten Projektes der Familie Reiter. „Den Gedanken dieses Spas gibt es bereits seit 17 Jahren. Wir haben den Entschluss gefasst, aus dieser Not eine Tugend zu machen“, so Hotelbesitzer Karl Reiter.

Fokus vor allem auf Nachhaltigkeit

Zwei Jahre lang wurde am neuen Wellnessbereich gearbeitet, investiert wurden insgesamt drei Millionen Euro. Erschaffen wurde dieser Entspannungsort von lokalen Firmen, im gesamten Projekt wurde vor allem auf Nachhaltigkeit gesetzt. Es wurden unter anderem hochwertige Materialien wie Vollholz, Lehm und Stein verwendet. Der gesamte Bereich ist zudem auch an das Fernwärmenetz angeschlossen. Unter dem Motto „Wer heute aufhört besser sein zu wollen, hat heute aufgehört gut zu sein“, will die Familie Reiter laufend neue und nachhaltige Visionen umsetzen. Davon sollen nicht nur die Gäste, sondern auch die Mitarbeiter der Hotels profitieren.

Spabereich ausschließlich für Erwachsene

Während die Kinder eine abenteuerliche Auszeit im Kinderclub erleben, können die Erwachsenen in Rückzugsorten entspannen, die ausschließlich für sie bestimmt sind. Dazu zählt nun auch das neue Yin-Yang-Spa, das ausschließlich für Erwachsene gedacht ist. Die Eventsauna bietet einen wunderbaren Fernblick auf die südburgenländisch-steirische Hügellandschaft.

Mehrere Aufgüsse mit außergewöhnlichen Effekten stehen in der Finnischen Sauna, die eine Temperatur von 100 Grad erreichen kann, am Tagesprogramm. Das Highlight des neuen Wellnessbereichs ist allerdings der Yin-Yang Pool. Ying und Yang stehen für weiblich und männlich, weich und hart sowie warm und kalt. Das spiegelt auch der Yin-Yang-Pool wider. Eingebettet in einen Naturbadeteich sorgt der Pool für eine kühlende Frische sowie für wohltuende Wärme.

Es folgt die Erweiterung der Genusswerkstatt

Parallel zum neuen Spa wird ein weiteres Gebäude errichtet. Als Erweiterung der Genusswerkstatt entsteht eine gläserne Produktionsstätte. Im Sommer gehen eine Bäckerei, eine Nudlerei, eine Eismanufaktur sowie eine Konditorei in Betrieb. Hier werden künftig nachhaltige, hausgemachte Produkte mit regionalen Lebensmitteln hergestellt. Investiert werden hier zwei Millionen Euro.