Kuriose Wanderung: Unterwegs mit Baum. Ein Maibaum nahm einen ungewöhnlichen Weg - er wurde von Badersdorf nach Kleinzicken getragen.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 30. Juni 2020 (05:30)

Das mit dem Güterverkehr ist im Südburgenland ja so eine Sache, sprich: manchmal ist es gar nicht so einfach, große Dinge von A nach B zu transportieren. Man kann sich´s aber auch wortwörtlich einfach machen.

Deshalb wurde auch ein Maibaum „ganz einfach“ zu Fuß von Badersdorf nach Kleinzicken getragen. „Mein Lebensgefährte Markus hat den Maibaum zu seinem 30. Geburtstag von Freunden aufgestellt bekommen. Wir wollten ihn sinnvoll nutzen und haben den Baum kurzerhand im Familien- und Freundeskreis verlost. Gewonnen hat ihn Markus Mutter und da wir nicht so recht wussten, wie wir den ganzen Maibaum von Badersdorf nach Kleinzicken transportieren sollen, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen, ihn selbst die vier Kilometer in die Nachbarortschaft zu tragen“, erzählt Jennifer Woppel lachend.

Bei dem Jux-Marathon ließen sich auch Freunde und Bekannte nicht lange bitten. Selbst Badersdorfs Bürgermeister Daniel Ziniel, der zufällig mit dem Auto an den Baumträgern vorbeikam, zog die Handbremse an und tauschte Maibaum gegen Lenkrad. Mit Pausen war die „Soko Maibaum“ knapp zwei Stunden lang unterwegs - die lustigen Erinnerungen an die Wanderung bleiben ein Leben lang.