Oberwart

Erstellt am 17. Januar 2019, 03:37

von Carina Fenz

Der beste Plan für jedes Haus. Zum 29. Mal verwandelt sich vom 31. Jänner bis 3. Feber die Messe zum Mekka für alle Häuslbauer. Mehr als 300 Aussteller informieren zum Thema Bauen und Sanieren.

Markus Tuider: „Die Baumesse ist auch Anlaufstelle Nummer Eins für all jene, die ihr Haus renovieren.“  |  BVZ

Vom 31. Jänner bis 3. Februar (täglich von 9 bis 18 Uhr) verwandelt sich das Messezentrum Oberwart wieder zum „Planen Bauen Wohnen“— Mekka Südostösterreichs und liefert neben den neuesten Infos in Sachen Bauen und Sanieren vor allem auch gleich die richtigen Partner für das eigene Projekt mit dazu, denn: „Nirgendwo sonst findet man so viele Fachfirmen und Angebote unter einem Dach, wie auf der Baumesse in Oberwart“, erklärt Messechef Markus Tuider.

Auf mehr als 15.000 Quadratmeter sind auch heuer wieder rund 300 Aussteller vertreten, die über neueste Techniken, Baustoffe oder Werkzeuge informieren. „Die Baumesse ist auch Anlaufstelle Nummer Eins für all jene, die ihr Haus renovieren“, so Tuider. Aber auch Vieles zum Thema Garten wird auf der Baumesse vertreten sein. Ein besonderer Schwerpunkt ist auch heuer wieder das Thema „Energie sparen und gewinnen.“ „Deshalb bietet die diesjährige Baumesse wieder zahlreiche Experten, bei denen alle Fragen im Bereich Photovoltaikanlagen, Solarenergiesysteme oder Dämmstoffe beantwortet werden“, erklärt Tuider. Ein besonderes Zuckerl wartet am Freitag, dem 1. Feber (von 14 bis 17 Uhr) auf die Besucher. „Da hat man die Möglichkeit mit einer ‚Virtual-Reality-Brille‘ Grundrisse von Häusern virtuell zu begehen“, macht Tuider das Angebot schmackhaft. „Immerhin ist es nicht alltäglich einen Blick in ein noch nicht gebautes Haus zu machen“, so Tuider.

Mehr dazu lesen Sie unter www.baumesse-oberwart.at