Warten auf die Kriechspur für Straßenbau

Erstellt am 28. Januar 2022 | 05:46
Lesezeit: 2 Min
Straßenbau Baustelle Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock/Animaflora PicsStock
Der 1,6 Kilometer lange Sicherheitsausbau zwischen Bernstein und Günseck verzögert sich weiter.

2020 im Landesstraßenbauprogramm angekündigt und mit rund 2,1 Millionen Euro budgetiert, ist von der angekündigten Kriechspur auf der B50 zwischen Günseck und Bernstein weit und breit nichts in Sicht.

Insgesamt 1,6 Kilometer soll der Sicherheitsausbau — der auch für einen besseren Verkehrsfluss sorgen soll — werden.

Auf Nachfrage im Büro von Verkehrslandesrat Heinrich Dorner hieß es: Die Umsetzung der Kriechspur hat sich letztes Jahr coronabedingt verzögert. Im März wolle man das landesweite Bauprogramm für 2022 präsentieren, da könne man dann auch im Detail sagen, wann und in welcher Form Straßenprojekte realisiert werden.