Bezirk Oberwart: Erste Restaurants schließen. Die Maßnahme der Regierung, wonach Gastronomieeinrichtungen nur mehr bis 15 Uhr geöffnet haben dürfen, zeigt erste Auswirkungen.

Von Carina Fenz. Update am 14. März 2020 (18:38)
keport, Shutterstock.com

Bereits heute Samstag hat der „Stadtwirt“ in Oberwart bekannt gegeben, dass er ab sofort sein Lokal zusperrt. „Es ist eine außergewöhnliche Zeit und es gilt zusammenzuhalten. Der Stadtwirt hat 17 Mitarbeiter von 17 bis 67 Jahren. Diese Menschen sind zu schützen. Es ist meine Verantwortung gegenüber diesen Menschen die mich Bewogen hat mit heute den Betrieb zu schließen und meine Lieben Kollegen zu beurlauben - Die Gesundheit meiner Mitarbeiter und meiner Gäste steht an erster Stelle. Geld ist nicht so wichtig. Wenn diese Krise vorbei ist werden wir alle gesund weitermachen. Jetzt allerdings ist es an der Zeit auf uns Menschen zu schauen“, teilte Raimund Schmidinger auf Facebook mit.

Auch das Gasthaus „Zur Tenne“ der Familie Neubauer in Sulzriegel bleibt vorerst geschlossen. „Wir möchten nicht warten. Helfen wir zusammen, nur so können wir der weiteren Virusverbreitung entgegentreten. Wir geben euch bekannt, wann wir wieder öffnen. Passt auf euch auf, wir sehen uns ganz bald wieder“, teilte die Familie Neubauer mit.

Auch zahlreiche Buschenschänke und Heurigen haben sich dazu entschieden ihren Betrieb vorerst einzustellen, wie auch der Buschenschank Bürger in Sulzriegel, der jetzt aber auf Abhol- und Lieferservice setzt. „Aufgrund der aktuellen Situation wollen wir uns solidarisch zeigen und schließen ab heute unseren Buschenschank. Telefonische Bestellungen können heute und morgen noch unter der Nummer 0664/2201808 entgegengenommen werden. So lange der Vorrat reicht. Wir haben noch einiges an Fleisch, Aufstrichen, Brot, Getränken, etc. zur Verfügung. Wenn notwendig, und besonders für unsere älteren Gäste in der Umgebung sind wir auch bereit zu liefern. Wir wünschen allen unseren Gästen alles Gute, bleibt gesund – gemeinsam schaffen wir das“, teilte Manfred Bürger mit.

Auch die Bäckerei Bayer bietet im südlichen Burgenland und im östlichen Bezirk Hartberg Lieferservice an. „Bitte kontaktieren Sie uns unter 03356/368, um die Möglichkeiten abklären zu können. Dieser Service ist auch ohne direkten Kontakt möglich- Tasche mit Gebäckwunsch und Geld einfach an die Haustüre hängen. Bitte denken Sie hier vor allem an ältere Mitmenschen und geschwächte Personen“, heißt es von der Bäckerei auf Facebook.

Auch das Restaurant Pizzeria Fuith in Pinkafeld schließt aus aktuellem Anlass seine Pforten. "Es ist eine besondere Zeit, in der wir alle miteinander beweisen können, wozu wir fähig sind. Wir schauen voller Optimismus über den Tellerrand und hoffen auf eine baldige Normalisierung der Situation", schreibt Gastronomin Lisa Fuith-Rakowitz auf Facebook.