Gemeindearzt-Wechsel: Koller folgt auf Martin. Anfang Jänner tritt der Grafenschachener Gemeindearzt Theodor Martin den Ruhestand an. Sein Nachfolger Gerald Koller ist eigentlich Chirurg.

Von Rosa-Stefanie Nutz. Erstellt am 15. Oktober 2020 (06:09)
Nachfolge gesichert. Gemeindearzt Theodor Martin hat mit Gerald Koller einen Nachfolger gefunden.
Rosa Nutz

Mit 1. Jänner 2021 wird Gerald Koller neuer Gemeindearzt in Grafenschachen und schlägt damit einen komplett neuen beruflichen Weg ein. Koller war nämlich die letzten zwölf Jahre, im Krankenhaus Oberwart tätigt, zuletzt als leitender Oberarzt in der Chirurgie. „Ich habe schon länger nach einer passenden Gelegenheit für eine berufliche Veränderung gesucht, als ich dann erfahren habe, dass Theodor Martin einen Nachfolger für seine Ordination sucht war für mich innerhalb kürzester Zeit klar, den Schritt in die Allgemeinmedizin als Gemeindearzt zu wagen,“ erzählt Gerald Koller.

Neben seiner Tätigkeiten als Gemeindearzt möchte der Mediziner auch weiterhin als Wahlarzt für Gefäßchirurgie tätig sein.

Der aktuelle Gemeindearzt Theodor Martin — der 40 Jahre praktizierte — ist froh einen passenden Nachfolger gefunden zu haben und „die Praxis in guten Händen wissend, in Pension gehen zu können“, erklärt er. Probleme einen Nachfolger zu finden, gab es zum Glück nicht.

Der 41-Jährige, zweifache Familienvater aus Oberwart, wird derzeit bereits von Theodor Martin in der Ordination eingeschult, bevor er dann im Jänner 2021 komplett übernimmt.