Betonkästen für 30er. Die Gemeinde hat Betonkästen errichtet, um im Birkenweg eine Verkehrsberuhigung zu erzielen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 17. August 2019 (03:56)
BVZ
Im Birkenweg sorgen Betonkästen seit Kurzem für Aufregung. Sie sollen helfen, dass die Autofahrer die 30er Beschränkung einhalten. Die Anrainer wünschen sich eine verkehrsberuhigte Straße.

Im Rahmen unserer Rubrik „Frag die BVZ“ wollte ein aufmerksamer Leser wissen, wieso in Großpetersdorf im Birkenweg seit Kurzem Betonkästen stehen.

Durch Hindernisse Tempo drosseln

Der Weg verbindet die Hauptstraße mit der Schlainingerstraße und liegt direkt am Ortseingang, gegenüber der Einfahrt zur Lucky-Town. Bürgermeister Wolfgang Taus erklärte auf Anfrage der BVZ: „Die Gemeinde hat die Kästen auf Wunsch der Anrainer aufgestellt. Die Straße ist ein öffentlicher Weg, der immer mehr von den Autofahrern als Abkürzung verwendet wird. Die dafür vorgeschriebenen 30 km/h werden dabei meistens nicht eingehalten. Um die Geschwindigkeitsbegrenzung besser zu unterstützen, haben wir die Betonkästen aufgestellt. Sie werden auch im Winter nicht entfernt.“