„Trendwerk“ feiert 20-Jahre in Oberwart. Das „Trendwerk – Gemeinnützige GmbH zur Förderung der Integration am Arbeitsmarkt“ feiert den 20. Geburtstag.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 13. Juni 2019 (17:10)
C. Fenz
Geburtstag gefeiert. Marlies Maier, Johann Kurz, Oliver Karazman, Mario Moser, Helene Sengstbratl, Hannelore Gremsl, Heidemarie Hotwagner, Gerhard Rennisch, Eva Schwarzmayer, Barbara Tausz, Birgit Tomaschko.

Ziel von „Trendwerk“ ist es, vom AMS zugewiesene Personen nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu (re)integrieren. Um dieses Ziel zu erreichen, nutzt man die Methode der geförderten und betreuten Arbeitskräfteüberlassung. „Trendwerk“ begleitet die Menschen auch bei Ausbildungen und gibt, wenn erforderlich, auch Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen.

Seit 1999 wurden mehr als 6.000 Personen betreut, rund 3.800 Überlassungen wurden erreicht, 75 Prozent der Personen konnten ein reguläres Dienstverhältnis begründen und langfristig in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden. Somit leistet „Trendwerk“ einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Situation am Arbeitsmarkt.

Derzeit arbeitet „Trendwerk“ an den drei Standorten Oberwart, Eisenstadt und Stegersbach mit jährlich durchschnittlich 300 beim AMS vorgemerkten Personen zusammen. „Als Landesgeschäftsführerin des AMS Burgenland gratuliere ich zum 20-jährigen Jubiläum und bedanke mich für die jahrelange gute Zusammenarbeit im Sinne der AMS-Kunden“, sagt AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl.