Schüler der HBLA Oberwart kochen für die „Gunners“

Alle Abteilungen der HBLA Oberwart werden als Partnerschule der Gunners im Basketball-Projekt eingebunden.

Daniel Fenz
Daniel Fenz Erstellt am 24. September 2021 | 05:19
440_0008_8186852_owz38cari_sow_gunners_kooperation_hbla.jpg
Neue Zusammenarbeit mit den Gunners. Die Schüler der HBLA Oberwart kochen ab sofort nicht nur für die Gunners, es werden alle Zweige eingebunden. Auf dem Foto: Projektleiterin Michaela Resetarics, Sebastian Käferle, Therese Kovacs, Carmen Kunczer, Jacueline Fleck, Ioannis Chatzinikolas, Fachvorständin Stephanie Reicher (v.l.).
Foto: HBLA

Es dürfte eine Win-win-Situation für beide Seiten sein. Die Schüler der Abteilung Wirtschaft der HBLA Oberwart werden im laufenden Unterrichtsjahr regelmäßig für die Basketballer der Gunners Oberwart kochen.

Unterstützt werden sie bei der Erstellung der leistungssportspezifischen Speisepläne von Ernährungsexpertin Petra Stuparits (Health Doctors). Bei einem ersten Kennenlernen begrüßten die Jugendlichen die Profis der Basketball-Superliga mit Energybowls. Diese sorgten nicht nur aufgrund der gesunden Zutaten (Datteln, Nüsse, Haferflocken) sondern vor allem aufgrund des kulinarischen Erlebnisses für sehr positives Feedback. Die Gunners nehmen das Projekt gerne an. „Ab sofort sorgt die Abteilung Wirtschaft dafür, dass das Gunners-Team mit gesunder Ernährung versorgt wird“, weiß Präsident Thomas Linzer.

Gestaltung von Sujets für Familie und Fans

Die Zubereitung des Festmenüs wird unter aktiver Teilnahme der Spieler erfolgen, die damit auch ihre erlernten Kochkünste unter Beweis stellen wollen. Ein weiteres Element der Kooperation ist die Gestaltung diverser Digiprints wie Spieler- und Betreuersteckbriefe durch die Abteilung Produktmanagement. Die kreierten Sujets werden den Fans und der Gunners-Familie sowohl digital als auch als Printversion zur Verfügung stehen.

Aber auch die Abteilung Mode wird in das Projekt eingebunden. In einem Kreativ-Designwettbewerb sollen unter anderem ein Armband sowie ein neues Gunners-Maskottchen erstellt werden. Ein besonderes Anliegen ist HBLA-Direktor Andreas Lonyai auch die aktive Teilnahme der Gunners im Schulturnunterricht. Das Trainerteam und auch die Spieler werden den Turnunterricht punktuell besuchen und die Schüler mit einem Aktivprogramm für Sport begeistern. Weiters gibt es einen „HBLA-Gameday“, wo alle Schüler und der gesamte Lehrkörper der Schule bei einem Heimspiel der Gunners zu Gast sind.