Blumen ausgerissen und in den Bach geworfen. Unbekannte Täter haben in der Nacht Blumenkisten in Litzelsdorf verwüstet.

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 23. Mai 2020 (15:20)

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden die Blumenkisten auf der Puterbrücke in Litzelsdorf, die vom Verschönerungsverein gehegt und gepflegt werden, Opfer eines Vandalenakts. 16 Blumen wurden ausgerissen und in den Bach geworfen. Entdeckt wurde der Schaden am Samstagmorgen. Der Verschönerungsverein schritt sogleich zur Tat, Obmann Günter Kienberger holte die Blumen, mit Gummistiefeln bewaffnet, aus dem Bach. Diese wurden dann wieder eingepflanzt. Wer für die Zerstörung verantwortlich ist, ist bis dato nicht bekannt. "Sollte aber den oder die Täter die Reue packen, können sie sich gerne bei uns melden. Wir haben sicher Arbeit für sie", sagt Eveline Kienberger vom Verschönerungsverein.