Spendenaktion für Familie in's Leben gerufen. Nach dem Tod der Mutter steht ein Vater mit drei schulpflichtigen Kindern alleine da. Die „Spitzer“ wollen jetzt helfen.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 29. Juli 2020 (05:57)
Symbolbild
Lemon Tree Images/Shutterstock.com

Sie sind noch nicht lange in Spitz zuhause, aber „wir mögen die Familie sehr und sie sind uns schnell ans Herz gewachsen“, bringt es Christina Stefanits auf den Punkt. Deshalb hat die kleine Ortschaft auch nicht lange gezögert und sofort alle Hebel in Bewegung gesetzt, um Familie Kovacs jetzt in dieser schweren Zeit zu unterstützen.

Vor wenigen Tagen verstarb die Mutter einer sechsjährigen Tochter und zweier Söhne im Alter von 14 und 16 Jahren plötzlich und unerwartet. Kinder, die ihre Mama verloren haben und ein Vater, der nicht nur seine Frau beerdigen muss, sondern auch im Schichtbetrieb arbeitet und nun nicht weiß, wie es weitergehen soll.

Bereits über 2.000 Euro wurden gesammelt

„Der Schicksalsschlag stellt die Familiensituation komplett auf den Kopf, die kleine Tochter fängt im Herbst mit der Schule an. Deshalb haben wir eine Spendenaktion ins Leben gerufen“, berichtet Rotenturms Vize und Ortsvorsteher Reinhard Kuktits.

„Bei einer ersten Sammelaktion im Ort selbst kamen aus nur 30 Haushalten bereits über 2.000 Euro zusammen“, freut sich Christina Stefanits, Obfrau Stellvertreterin vom Verein Lichterglanz, die die Spendenaktion mit ins Leben gerufen hat.

Auch andere Vereine und Institutionen aus der Gemeinde Rotenturm haben ihre Hilfe zugesagt.

Wer außerdem noch helfen möchte, kann dies gerne unter dem Kennwort „Spitzzicken“, Verwendungszweck „Familie Kovacs“ tun: IBAN: AT90 1100 0608 5118 2042; BIC: BKAUATWW. Christina Stefanits abschließend: „Es gibt nämlich keinen Grund, nicht zu helfen.“ Punkt.