„Schatzgrube“ entsteht in Großpetersdorf. Der ehemaligen BIPA-Filiale wird neues Leben eingehaucht. Die Volkshilfe Burgenland startet mit der „Schatzgrube“ ein Einkaufserlebnis der besonderen Art.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 14. Juli 2019 (03:41)
Neustart. Bürgermeister Wolfgang Tauss und Volkshilfe-Präsidentin Verena Dunst präsentieren das neue Projekt „Schatzgrube.“
Volkshilfe

Die „Volkshilfe Burgenland“ plant ein neues Projekt mit dem Namen „Schatzgrube“ in Großpetersdorf. Die ehemaligen BIPA Filiale direkt am Hauptplatz wird in einen modernen Shop umgebaut, der Einkaufsvergnügen für die gesamte Bevölkerung bietet. Gleichzeitig soll Nützliches mit Sinnvollem kombiniert werden.

„Wir wollen den Ortskern von Großpetersdorf beleben und der Bevölkerung neue Einkaufserlebnisse bieten"

Die „Volkshilfe“ startet mit der „Schatzgrube“ ein gänzlich neues Projekt im Burgenland. Die Ziele sind klar: „Wir wollen den Ortskern von Großpetersdorf beleben und der Bevölkerung neue Einkaufserlebnisse bieten. So wollen wir dazu beitragen die Lebensqualität im Ort zu erhöhen“, erklärt „Volkshilfe“-Präsidentin Verena Dunst. Die Waren, die im Shop angeboten werden, sind aber keine Massenerzeugnisse. „Wir bieten Waren an, die uns die Bevölkerung wiederum zu Verfügung stellt.

Jeder kennt das Problem: Das ganze Haus ist voller sehr gut erhaltener Dinge wie Spielzeug, Möbel oder Kleidung. Aber man weiß nicht wohin damit. Genau diese Dinge wollen wir wieder in Umlauf bringen. Wir setzen also auf Wiederverwendung oder ‚Re-Use‘“, ergänzt „Volkshilfe“-Geschäftsführer Georg Stenger.

Zielgruppe sei die gesamte Bevölkerung, die tolle Einkaufserlebnisse haben soll: vom Generaldirektor bis zum schnäppchenjagenden Familienvater. Vom jungen Mädchen bis zur Großmutter, die Spielzeug für ihren Enkel besorgt.

Und um dieses Nützliche mit etwas ganz Sinnvollem zu verbinden gibt es noch einen weiteren Bestandteil des Projekts. Im Shop werden Arbeitsplätze für langzeitarbeitslose Menschen angeboten. „Wir wissen - aus einer Beschäftigung heraus ist es immer leichter, einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Darum wollen wir Menschen aus der Region diese Möglichkeit bieten“, so Dunst. Die Verkaufsfläche soll über den Sommer renoviert werden. Die Eröffnung ist im September geplant.