Nahversorger: Nach 97 Jahren folgte jetzt die Übergabe. Zuletzt leiteten Nicole und Klaus Murlasits das Geschäft. Nun wird es von Annabell und Sandra Lepschi-Rosner fortgeführt.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 08. August 2020 (05:16)
Eröffnung des Kaufhauses: Bezirksvorsitzende Sandra Spiegel („Frau in der Wirtschaft“) , Klaus und Nicole Murlasits, Elmar Ruth, Annabell und Sandra Lepschi-Rosner, Heinz Langerwisch, Vizebürgermeister Reinhard Jany und Gemeinderat Ingmar Ulreich (v.l.).
Kastner-Gruppe/Nah & Frisch

Die Geschichte des Kaufhauses begann bereits im Jahre 1923, als der Großvater von Klaus Murlasits das Geschäft aufbaute. Im Jahre 1964 wurde das Gebäude saniert und seitdem geführt, ehe es von 1975 bis 2010 Werner Murlasits übernahm. Von dorthin waren es Klaus und Nicole Murlasits, die den Traditionsbetrieb in dritter Generation leiteten.

Murlasits gibt Ehepaar wertvolle Tipps & Tricks

Doch die Zeit war gekommen und aus privaten Gründen musste ein Nachfolger gesucht werden, wer im Ehepaar Annabell und Sandra Lepschi-Rosner auch gefunden wurde. „Ich bin froh, dass wir nicht lange nach einem Nachfolger suchen mussten“, erzählt Klaus Murlasits, der auch noch jetzt, in der Einarbeitungsphase nach der Eröffnung Ende Juli, gerne Tipps gibt und den beiden Jungunternehmerinnen zur Seite steht. Bürgermeister Hans Unger streut dem Paar ebenfalls Rosen, er ist froh, dass die Übernahme klappte. „Wir werden als Gemeinde die Familie im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen. Es ist toll, dass der Betrieb weitergeführt wird. Er ist von großer Bedeutung im Ortskern.“ Den Unternehmern, die das komplette Geschäft umbauten, stehen drei Angestellte zur Seite.

Die neuen Öffnungszeiten, es ist von Montag bis Freitag (ausgenommen Donnerstag: 7 bis 13.30 Uhr) von 7 bis 18 Uhr durchgehend geöffnet, am Samstag ist Einkaufen von 8 bis 12 Uhr möglich. Ein neuer Automat außerhalb des Geschäftes wurde ebenfalls installiert, der 24 Stunden zugänglich ist. Brötchen-, Liefer- und Plattenservice gehören ebenfalls zum Sortiment sowie regionale Produkte, Lotto & Totto und Tabakwaren.

Ab 17. August wartet auf das junge Ehepaar noch eine weitere große Aufgabe. Sie bekommen eine Postpartnerstelle. Das Geschäft wurde bereits beim Umbau daran angepasst. Damit ab diesem Tage nur mehr die Pakete aufgegeben und abgeholt werden müssen.