Bürger wollen Bäume schützen. Eine Bürgerinitiative setzt sich zum Schutz und Erhalt der Bäume in und rund um Oberwart ein.

Von Carina Fenz. Erstellt am 04. Dezember 2019 (04:43)
Ina Gangoly, Anton Loacker, Gitti Schoditsch und Andrzej Krasnowiecki informierten Gitti Kropf, Gertraud Hofer und Aaron Sterniczky zur Initiative.
C. Fenz

Exakt 933 Bäume auf öffentlichen Flächen stehen in der Stadt Oberwart. 128 davon auf Straßen, während 61 Straßenzüge keine Bäume haben. Das ist eine Bestandsaufnahme der neu gegründeten Bürgerinitiative „Baumfreunde“ rund um Andrzej Krasnowiecki, der sich anlässlich der massiven Rodungen entlang der Pinka dazu entschlossen hat in der Causa aktiv zu werden.

„Seit vielen Jahren werden Bäume im Stadtgebiet und im nahen Erholungsgebiet geschlägert. Die Bürger wurden immer vor vollendete Tatsachen gestellt. Es wurden bislang auch keine Gründe und Ursachen für diverse Rodungen bekannt gegeben. Auch hier fehlen nachweisliche Informationen“, ärgert sich Krasnowiecki, der mit seiner Initiative vor allem „Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung betreiben möchte“.

Am vergangenen Samstag machte die Bürgerinitiative mit einem Infostand am Bauernmarkt einen ersten Schritt in die Öffentlichkeit. „Die Resonanz war sehr gut. Wir haben gemerkt, dass sich viele Menschen wünschen würden, über so massive Rodungen, wie sie in Oberwart geschehen sind, vorab informiert zu werden“, erzählt Krasnowiecki.

„Als Bürgermeister habe ich eine gewisse Verantwortung zu tragen und wenn Bäume krank sind und drohen zu knicken, dann müssen diese gerodet werden"

Mit gemischten Gefühlen betrachtet Bürgermeister Georg Rosner das Auftreten der Initiative: „Als Bürgermeister habe ich eine gewisse Verantwortung zu tragen und wenn Bäume krank sind und drohen zu knicken, dann müssen diese gerodet werden. Kein Baum wird geschnitten, wenn es nicht notwendig ist. Wir sind aber sehr bemüht, gerade in Zeiten wie diesen, mehr Grün in die Stadt zu bringen und haben auch schon viele Initiativen gesetzt“, so Rosner.

Wer sich in der Bürgerinitiative engagieren möchte, kann sich unter baumfreunde-oberwart@gmx.at melden.