Oberwart

Erstellt am 09. Mai 2018, 06:00

von Vanessa Bruckner

Pöll kauft Triumph: Ärztezentrum kommt. Das Fabriksgebäude geht an Pöll Immobilien und soll Gesundheitszentrum mit Indoor-Spielplatz werden. Stadt baut Parkplätze.

Große Pläne. Aus der ehemaligen Fabrikshalle der Triumph soll ein Indoor-Spielplatz für Kinder werden – Baustart Frühjahr 2019.    |  Vanessa

Über 50 Jahre lang wurde in dem Gebäude Wäsche genäht. Jetzt soll die ehemalige Triumph-Fabrik bald schon Oberwarts erste Anlaufstelle für Gesundheit, Spiel und Spaß werden.

„Ja, es stimmt, wir haben die ehemalige Triumph gekauft“, bestätigt Rene Pöll von der PIK Süd GmbH. Das Familienunternehmen mit Sitz in Loipersdorf ist demnach neuer Eigentümer des rund 10.000 Quadratmeter großen Areals inklusive Fabrikshalle darauf, und hat damit bereits ambitionierte Pläne für die Zukunft: „Wir möchten hier ein Gesundheitszentrum errichten mit Arztpraxen und allem was dazugehört“, so Pöll.

Gesunder Branchenmix und Funpark für Kids

Der Unternehmer im Gespräch mit der BVZ: „Es gibt bereits konkrete Gespräche mit zwei Ärzten, die ihre Ordinationen dort ansiedeln möchten. Ansonsten gilt auch für dieses Objekt: Die Nachfrage bestimmt unser Angebot. Ob Arzt, Räumlichkeiten für Physiotherapie, Turnsäle oder ein Geschäft für Heilbehelfe – wir bauen nach Kundenwunsch.“

Ganz fix ist unterdessen, dass auf rund 2.000 Quadratmetern der bestehenden Halle ein Indoor-Spielplatz für Kinder und Junggebliebene entstehen soll. Rene Pöll informiert: „Der Freizeitpark soll eine Neuauflage nach Vorbild jenes Fun-Parks werden, der damals in der Oberwarter Messehalle beheimatet war.“

Engagiert. Hans und Rene Pöll planen für Oberwart ein Gesundheitszentrum am Stadtrand.  |  Archiv

Die Planungen für den Umbau der Triumph sind bereits in vollem Gange, Start für die Umbauarbeiten ist für das Frühjahr 2019 angepeilt. Die Familie Pöll und ihr Unternehmen PIK Süd GmbH fungiert dabei als Bauträger und Eigentümer. Die zentrale Lage direkt an der Ortseinfahrt Oberwart mit unmittelbarer Nähe zur Umfahrung sei „unschlagbar“, so Rene Pöll, der sich bereits auf das neue Großprojekt des Familienunternehmens freut.

Stadt Oberwart errichtet 90 Parkplätze am Areal

Wer sich noch darüber freut, dass die seit Juli 2015 geschlossene Immobilie bald aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt werden soll, ist die Stadtgemeinde, allen voran Bürgermeister Georg Rosner: „Wir wollten das Areal mit Fabrikshalle wiederbeleben und dort auch neue Arbeitsplätze schaffen. Das ist nach sorgfältigen Verhandlungen gelungen. Mein größter Respekt an dieser Stelle für den Wäschekonzern Triumph, der ein wirklich faires Angebot unterbreitet hat und natürlich an die Familie Pöll, die eine immense wirtschaftliche Wertschöpfung für die Region erbringt“, so Rosner.

„Öffentliche Parkplätze für die Stadtgemeinde.“ Bürgermeister Georg Rosner.  |  Archiv

2.300 Quadratmeter der insgesamt 10.000 Quadratmeter großen Fläche hat die Stadtgemeinde gekauft, um darauf öffentliche Parkplätze zu errichten. Georg Rosner: „Rund 90 Stellplätze werden geschaffen, die künftige Klienten und Kunden vor Ort natürlich ebenso nützen können wie jeder andere auch, denn es sollen öffentlich Parkplätze für die Stadt Oberwart werden.“