Vier Männer im Spital: Mit Machete schwer verletzt. In Oberwart kam es am Wochenende zu einem Raufhandel, wobei zwei Leute mit einem Riesenmesser verletzt wurden.

Von Carina Fenz. Erstellt am 11. Dezember 2018 (15:35)
Shutterstock/vzwer
Am Wochenende wurden zwei Personen mit einer Machete verletzt.

In Oberwart kam es von Samstag auf Sonntag in der Nacht zu einem größeren Polizeieinsatz. Mehrere Personen haben in der Partymeile heftig gestritten. Die Polizei rückte mit mehreren Funkstreifenwagen an, auch die Rettung wurde alarmiert.

Die Polizeipressestelle bestätigte am Montag gegenüber der BVZ den Einsatz. Dabei kam es zu einem Streit zwischen zwei Gruppierungen: „Vier Leute wurden bei dem Vorfall verletzt, zwei davon mit einer Machete“, heißt es von der Polizei. Die Verletzungen sind laut ermittelnden Beamten „nicht lebensgefährlich“. Ein Tatverdächtiger wurde vor Ort festgenommen, mittlerweile aber wieder von der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß angezeigt. „Die Ermittlungen laufen, die Einvernahmen sind im Gange“, heißt es von der Polizei.

Dass sich heftige Auseinandersetzungen in der Partymeile in den letzten Monaten häufen, wollte die Polizei nicht bestätigen. „Es gibt immer wieder Einsätze, aber jetzt nicht auffallend öfter als noch vor einigen Jahren. Was sich aber geändert hat, sind die Größe der Gruppen, die bei Auseinandersetzungen miteinander zu tun haben“, heißt es von der Polizei.