Rathauskeller bleibt weiterhin zu. Eine Eröffnung geht sich im heurigen Jahr nicht mehr aus. Der Startschuss soll aber fix im nächsten Jahr erfolgen.

Von Carina Fenz. Erstellt am 04. Dezember 2019 (04:05)
Der Rathauskeller im Frühjahr. Mittlerweile hat sich einiges getan, eine Eröffnung 2019 geht sich aber definitiv nicht mehr aus.
BVZ

Der Oberwarter Rathauskeller bleibt im heurigen Jahr definitiv zu. Das gab Hans Pöll auf Nachfrage der BVZ bekannt, nachdem auch einige Leser im Zuge der Rubrik „Frag die BVZ“ ihr Interesse an dem Projekt bekundet haben.

„Der Innenausbau braucht noch einige Zeit. Wir hatten mit einer Verzögerung zu kämpfen, die eine Eröffnung im heurigen Jahr nicht mehr möglich macht“, erklärt der Bauherr. Auch auf die Frage nach einem Pächter, den Pöll in den letzten Monaten immer wieder angekündigt hat, zeigt er sich zurückhaltend: „Wir haben einen potenziellen Pächter, aber wir können noch keinen Namen nennen, da einige Details noch nicht geklärt sind“, erklärt Pöll.

Eine Eröffnung sei aber für das nächste Jahr schon fix geplant. Durch die große Anzahl an Bauprojekten, die derzeit von der Firma Pöll umgesetzt werden, kommt es auch beim geplanten Ärztezentrum im ehemaligen Triumph-Gebäude zu einer Bauverzögerung. „Wir haben aktuell mit dem Umbau der ehemaligen jüdischen Schule in der Ambrosigasse 15 begonnen. Dieses Bauvorhaben ist eine besondere Herausforderung, das sich das Gebäude unter Denkmalschutz befindet“, heißt es dazu von Pöll.