Rosa gegrilltes Hüferscherzl … . … vom Weiderind mit Grammelroulade und Schmorgemüse aus dem Gasthof „Zur Roten Säge“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Dezember 2019 (02:22)
: Zur Roten Säge
: Zur Roten Säge

Zutaten für 4 Personen

Hüferscherzl:

4 Schnitten vom Hüferscherzl

à 20 dag, ca 1½ cm dick

Salz, Pfeffer, Kümmel

etwas Öl zum Grillen

Grammelroulade:

50 dag mehlige, gekochte,

gepresste Erdäpfel

25 dag griffiges Mehl

eine Prise Muskat

1 KL Salz

1 Ei

Grammelfülle:

1 große Zwiebel

½ kg Grammeln

Salz, Pfeffer, Majoran

gehackte Petersilie

Knoblauch

Schmorgemüse:

eine halbierte Jungzwiebel

Erbsenschoten

Karottenstreifen

Streifen von gelben Rüben

bunte Paprika in Streifen

frische Kräuter

Salz, Pfeffer,

Petersilie, Kerbel, Rosmarin

Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Hüferscherzl: Hüferscherzl leicht klopfen, würzen und in einer Grillpfanne unter mehrmaligem Wenden in einer sehr heißen Pfanne mit wenig Öl grillen, rauslegen und zugedeckt einige Minuten im Rohr bei 100 Grad Celsius rasten lassen. Den Grillrückstand in der Pfanne mit Suppe aufgießen, einkochen lassen und bei Bedarf nachwürzen. Die Beilagen und
das Hüferscherzl anrichten und mit dem Saftl servieren.

Für die Grammelroulade die Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, einen halben Zentimeter dick auswalken, Grammlfülle darauf verteilen, leicht andrücken, fest zusammenrollen und in Frischhaltefolie wickeln; die Enden gut zusammendrehen. Die Roulade im Wasserbad in einem flachen Topf 30 min ziehen lassen. Roulade herausnehmen, in einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden und beidseitig leicht anbraten.

Für die Grammelfülle Zwiebel leicht anrösten, die Grammeln dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Majoran, gehackter Petersilie und Knoblauch würzen, dann leicht durchrösten. Die Masse in einem Sieb überkühlen lassen, damit das überschüssige Fett ablaufen kann.

Für das Schmorgemüse Öl in einer Pfanne erhitzen, Gemüse darin kurz durchrösten, würzen und im eigenen Saft einige Minuten schmoren lassen, vor dem Anrichten mit den Kräutern verfeinern.