Trainerwechsel in Neufeld. Coach Ferdinand Bosch und der ASV Neufeld gehen ab sofort getrennte Wege.

Von Philipp Frank. Erstellt am 15. Oktober 2020 (20:01)
NOEN, HERBERT P. OCZERET (APA)

Seit heute, Donnerstag, ist Ferdinand Bosch nicht mehr Trainer des ASV Neufeld. „Wir hatten gestern eine Vorstandsitzung, wo wir beschlossen haben, ohne Bosch weiterzumachen. Die sportliche Entwicklung in den letzten Wochen war nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben – auch wenn wir ein paar Punkte geholt haben. Wir mussten reagieren, der Trainer ist halt einfach das schwächste Glied“, berichtete Neufelds Obmann Michael Lampel. Der Sportliche Leiter Orhan Tekten und Kicker Matthias Wachter werden bis zum Winter nun interimistisch übernehmen. Dann wird man sich auf Trainersuche begeben. Der scheidende Betreuer, Ferdinand Bosch, geht dennoch mit einem guten Gefühl: „Der Trainer ist leider immer Schuld. Die Spieler wollten mich unbedingt halten. Wir haben auch in den letzten Spielen gut performt, leider haben wir das Tor nicht getroffen. Ich bin schon zu lange im Geschäft, um nicht zu wissen, wie der Hase läuft. Das Leben geht weiter.“