Bittere Auftakt-Pille für Leithaprodersdorfs Heiss. Der Mittelfeldmotor sah beim BFV-Cup in Neudorf die Rote Karte und fehlt.

Von Philipp Frank. Erstellt am 29. Juli 2021 (02:39)
SV Leithaprodersdorf - Cup-Ausschluss als bittere Pille für Stephan Heiss
Stephan Heiss sah in der 84. Minute die Rote Karte wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit. Nun muss er zumindest gegen Pinkafeld in der Burgenlandliga pausieren. Foto: Frank
Frank

440_0900_386560_bvz99burgenlandliga.jpg
BVZ

Bitterer Moment für Leithaprodersdorfs Offensivallrounder Stephan Heiss. Beim BFV-Cupspiel bei der SpG Neudorf/Parndorf sah der Mittelfeldmotor nach einem Tumult die Rote Karte wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit (84.). „Diese Karte ist ein Witz. Heiss hat nichts gemacht, das haben auch die Spieler, die dort dabei waren so bestätigt“, erklärte Leithaprodersdorf-Coach Peter Benes.

„Die ganze Vorbereitung ist für die Katz‘“

Nach einem Foul von Tobias Beran kam es zu einem Tumult, Beran wurde von einigen Neudorfern umzingelt. Heiss stand zufällig daneben und wollte schlichten.

SV Leithaprodersdorf - Cup-Ausschluss als bittere Pille für Stephan Heiss
Stephan Heiss sah in der 84. Minute die Rote Karte wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit. Nun muss er zumindest gegen Pinkafeld in der Burgenlandliga pausieren. Foto: Frank
Frank

„Ein gegnerischer Spieler lief auch zu der Menschentraube und lief in mich hinein, wir stießen mit den Schultern zusammen. Referee Kazanci sagte, ich bin ihm auf dem Fuß getreten, was natürlich ein Schwachsinn ist. Ich habe überhaupt nichts getan. Diese Rote Karte ist eine Frechheit. Wir waren zu dieser Zeit 2:0 vorne und ich war Kapitän, warum hätte ich das machen sollen? Die ganze Vorbereitung ist für die Katz‘“, so Stephan Heiss.

„Für ihn ist es besonders bitter, da er heuer die Vorbereitung seines Lebens absolviert hatte. Er hat nie gefehlt, hat gute Leistungen in Trainings und Testspielen gezeigt. Wenn es der Referee wirklich bei der Tätlichkeit in seinem Bericht belässt, wird er wohl mindestens zwei Spiele gesperrt werden. Dann fehlt er uns gegen Pinkafeld und vermutlich auch gegen Siegendorf. Dieser Ausfall schmerzt uns extrem“, ist Benes zerknirscht.

Neben Heiss fallen auch noch andere Spieler für den Saisonauftakt aus. Defensivallrounder Fabian Dinhof fällt wegen eines Knochenmarködems im Knöchel noch bis Ende August aus. Simeon Markhardt hat noch Probleme mit dem Hüftbeuger, wird wohl auch ausfallen.