Siegendorf hat einen Drazan-Ersatz gefunden. Der ehemalige Neusiedler Elvedin Buljubasic soll den verletzten Christopher Drazan auf der Außenbahn ersetzen.

Von Philipp Frank. Erstellt am 16. Juli 2020 (02:54)
Elvedin Buljubasic kommt vom SC Neusiedl und soll Christopher Drazan auf der Außenbahn ersetzen.
BVZ

NOEN

Der erste offizielle Einsatz im Trikot des ASV Siegendorf dauert für Christopher Drazan nicht sehr lange. Im ersten Training zog er sich wieder eine schwere Knieverletzung zu und wird in der Herbstsaison wohl nicht mehr spielen können.

„Er hat sich wieder einen Knorpelschaden und ein Ödem im Knie zugezogen. Wahrscheinlich war die alte Verletzung noch nicht ordentlich auskuriert. Keiner kann genau sagen, wie lange er ausfallen wird. Drazan bleibt aber definitiv bei uns. Also mussten wir reagieren“, berichtete Siegendorfs Sportlicher Leiter Harald Mayer.

Ein Ersatz war rasch gefunden: Elvedin Buljubasich soll Drazan auf der Außenbahn ersetzen. Der 21-jährige Offensivallrounder kommt vom SC Neusiedl am See und kann sowohl am Flügel als auch im Zentrum spielen.

Zudem meldete sich auch wieder Dragan Markic fit. „Er ist gut unterwegs und völlig schmerzfrei. Bislang hat er jedes Training mitgemacht und sich auch aufgedrängt“, so Mayer.

Sauer stößt dem Sportlichen Leiter nur auf, dass der ASV Siegendorf wohl nicht im ÖFB-Cup spielen darf. „Es werden nur drei statt vier Startplätze für das Burgenland sein, da die OÖ Juniors und Liefering sicher nennen werden.“ Somit sind Neusiedl, Draßburg und Deutschkreutz fix dabei. „Deutschkreutz darf als Herbstmeister der annullierten Saison starten, das ist für mich eine Frechheit.“