St. Margarethen absolvierte ersten Test mit allen Neuen. Trainer Christoph Mandl begrüßte gegen Mannsdorf auch Thomas Jusits.

Von Philipp Frank und Philipp Frank. Erstellt am 10. Juli 2019 (03:03)
SVM/Granabetter
Die beiden Neuzugänge Thomas Jusits (Mitte) und Igor Bosnjak (rechts) waren beim 1:4 gegen Mannsdorf gleich im Einsatz.

NOEN

Es war eine ereignisreiche und intensive Woche für den SV Sankt Margarethen. Zunächst wurde unter der Woche ein echter Transfercoup gelandet, ehe es dann gleich gegen einen Regionalliga-Klub ordentlich zur Testspiel-Sache ging. Vergangenen Mittwoch konnten die Sankt Margarethener den lang ersehnten Mittelfeldspieler verpflichten. Dabei handelt es sich um keinen Geringeren als Thomas Jusits, den Ex-Kapitän von Ligakonkurrenten Parndorf.

Der 32-Jährige Jusits, der fast seine gesamte Karriere im Heidebodenstadion verbrachte, freut sich definitiv auf die neue Aufgabe: „Ich will der Mannschaft natürlich mit meiner Erfahrung helfen. Vor allem was die Ruhe im Spiel betrifft. Wichtig ist jedenfalls auch, die Spielphilosophie des Trainers umzusetzen. Mein persönliches Ziel ist auf jeden Fall ein einstelliger Tabellenplatz“, so der Neuzugang.

Auch Coach Christoph Mandl freut sich über die Verstärkung: „So einen Typen haben wir gesucht – mit Erfahrung aber auch Ecken und Kanten. Die jungen Spieler sollen sich an ihm orientieren können“, so Mandl.

Am Freitag schaute der Betreuer dann seiner Mannschaft im ersten Test das erste Mal auf die Beine. Der FC Mannsdorf (Regionalliga) setzte sich dabei mit 4:1 durch. Jusits erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1. „Bis zur 60. Minute war das Spiel o.k.. Dann haben wir gewechselt, außerdem haben fünf Kicker noch gefehlt.“