Verletzungsteufel wütet beim SV Leithaprodersdorf. Beim SV Leithaprodersdorf hat der Verletzungsteufel so richtig zugeschlagen.

Von Philipp Frank. Erstellt am 07. August 2019 (02:21)
Frank
Bence Sipos musste im Testmatch gegen Ebreichsdorf II mit einem Bänderriss im Knöchel vom Feld getragen werden.

Leithaprodersdorf-Trainer Peter Benes ist im Moment wirklich nicht zu beneiden. Dem Coach fehlen zum Saisonauftakt gleich sechs Spieler. Der Verletzungsteufel wütet also ordentlich in der LeithArena.

Offensivallrounder Stephan Heiss fehlt schon seit Wochen wegen anhaltender Oberschenkelprobleme. Mittelfeldmotor Bence Sipos zog sich im Test gegen Ebreichsdorf II einen Bänderriss im Knöchel zu und wird noch einige Zeit fehlen, ebenso wie Abwehrrecke Christian Fleischhacker. Der Verteidiger fällt mit mehreren Bänderrissen im Knöchel vermutlich noch viel länger aus. Fraglich, ob er im Herbst überhaupt wird spielen können.

Offensivspieler Nicolas Eder musste wegen eines Knochenmarködems, das ihn schon seit Wochen zum Zuschauen zwingt, zuletzt sogar drei Tage im Spital eine Infusionskur machen. Flügelflitzer Roman Dinser war die letzten beiden Wochen auf Urlaub und hat dementsprechend noch Nachholbedarf. Zuletzt fehlte auch noch der junge Benjamin Steinlechner, der in der Vorbereitung einige Spiele bestreiten durfte, wegen Knöchelproblemen.

„Das ist schon ein Wahnsinn. Aber wir werden nicht jammern. So bekommen wieder die jungen Spieler die Möglichkeit, sich zu präsentieren“, berichtete Leithaprodersdorf-Betreuer Peter Benes.