Erstellt am 11. Juli 2018, 02:17

von Peter Wagentristl

UET Dancers zeigten in Barcelona ihre Klasse. Die Eisenstädter Tänzerinnen zeigten in Barcelona, dass sie eine etablierte Größe im europäischen Tanzsport sind.

Top. Die UET Dancers holten in Barcelona zwei Top-Ten-Plätze und schlugen sich im Vergleich mit der europäischen Elite souverän.  |  zVg

Die Showdancer aus der Landeshauptstadt waren vor kurzem beim Dance World Cup am Start. Unter den insgesamt 6000 Teilnehmerinnen bewiesen die Union Eisenstadt Turnen Dancers (UET Dancers) ihre Klasse. Gegen die Konkurrenz aus 46 Ländern schlugen sich die Burgenländerinnen mit ihren insgesamt 18 Choreographien wacker. Für einen Start mussten sich die UET Dancers im Vorfeld beim Austrian Dance Cup qualifizieren.

Eine besonders gute Leistung erbrachte Marie Zechmeister, die mit ihrem Solo „Love so Soft“ in der Disziplin Show Dance den elften Platz von 30 ertanzte. Auch Genet Glass wurde mit einer sehr guten Platzierung in der vorderen Hälfte belohnt: Sie erreichte Platz 14 von 34 in der Kategorie Children Solo Hip Hop, Street Dance & Commercial.

Sogar zwei Top-Ten-Plätze durften die Tänzerinnen aus Eisenstadt bejubeln. In ihrer Kategorie holte sich Emilia Fritz mit mit ihrer Choreographie „Free Me“ den zehnten Platz. Ebenfalls für die besten Zehn reichte es für die Gruppe SDZ6 mit „Circle of Life“. Unter den ersten 20 landeten zudem die Gruppe Sisters2dance mit ihrem Tanz „Isolated“ und Nachwuchs-Talent Jana Biocanin mit „Dear Future Husband“, beide landeten auf dem 18. Platz. Insgesamt durften Trainerin Doris Rupp und ihre Crew durchwegs zufrieden mit dem Abschneiden ihrer jungen Truppe sein.