Eisenstädter bei Dart-WM. Für Österreich spielten mit Mensur Suljovic und Rusty Jake Rodriguez zwei Asse vom ASKÖ DC Burgenland um den Titel.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 13. November 2020 (01:11)
abgesagt werden, schildert Organisator Söls der BVZ. Ins Wasser fiel auch die geplante Veranstaltung mit Darts-Legende Phil Taylor im Eisenstädter Kulturzentrum. „Es ist heuer wahrscheinlich eines der schlechtesten Jahre für den Dartsport“, findet Söls klare Worte. Wann die Pfeile wieder fliegen, ist noch nicht absehbar.
BVZ

Bei der PDC Team-Weltmeisterschaft in Salzburg wurde Österreich von zwei Spielern mit Eisenstadt-Bezug vertreten: Darts-Star Mensur Suljovic und Rusty Jake Rodriguez spielen beide beim ASKÖ DC Burgenland um FECS-Präsident (Europäischer Darts-Verband, Anm.) Alfred Söls und arbeiten auch in der Landeshauptstadt.

Das Duo kämpfte sich bis ins Viertelfinale vor, wo sie sich gegen die Titelanwärter aus England behaupten mussten. Der Start glückte auch wie geplant, Favorit Suljovic setzte sich mit 4:3 gegen Michael Smith durch und stellte auf 1:0 für Österreich. Bei seinem Partner Rusty Jake Rodriguez war allerdings auch Pech im Spiel: Rodriguez verschoss gegen Ex-Weltmeister Rob Cross vier Matchdarts hauchdünn, „da hat höchstens ein Millimeter gefehlt“, ärgert sich Söls, der wegen der Pandemie nicht vor Ort sein konnte, sondern im Livestream das Match verfolgte. Schließlich setzte sich Cross mit 4:3 durch und sorgte für Spannung vor der Entscheidungsrunde.

Schlechtes Jahr für den Darts-Sport

Beim Stand von 1:1 wollten beide Teams im Doppel-Match das Ticket für das Halbfinale lösen. Die Favoriten aus England behielten dabei die Oberhand und warfen die DC Burgenland-Asse mit 4:3 aus dem Turnier.

Viele Events haben die Darts-Asse aus dem Burgenland nun nicht mehr vor sich: Der Liga-Betrieb wurde eingestellt, die Trainingsstätten — fast alle Vereine spielen in Bars oder Kaffeehäusern — sind geschlossen. Auch die internationalen Top-Events wie die Europameisterschaften und der Europa-Cup mussten wegen der Pandemie