Segelteam Elfenhof: Glanzvoll am Dreiländereck

Das Segelteam Elfenhof stellte seine Qualität auch heuer gegen nationale und internationale Konkurrenz unter Beweis.

Fabian Schneider Erstellt am 26. September 2021 | 01:39
440_0008_8186421_eis38fs_elfenhof_3sp.jpg
Versilbert. Erich Zethner, Andreas Zethner und Günter Stagl (v.l.) mit ihren Trophäen.
Foto: zVg

Auch wenn der Großteil der geplanten Regatten heuer pandemiebedingt abgesagt wurde, Grund zum Jubeln gab es für das Segelteam Elfenhof trotzdem.

Nicht zu schlagen am Bodensee

Bei den Österreichischen Meisterschaften, die Anfang Juni am Neusiedler See stattgefunden haben, segelte das aus Andreas Zethner, Erich Zethner (Mörbisch) und Günter Stagl (Rust) bestehende Team auf den zweiten Platz und sicherte sich den Vizemeistertitel.

16 Schiffe nahmen den Wettkampf bei optimalen Bedingungen vor Mörbisch in Angriff, darunter auch drei aus Deutschland. Im nördlichen Nachbarland gelang den Seglern vom Team Elfenhof auch der größte Erfolg in dieser Saison, nämlich der Sieg bei den German Open in Friedrichshafen. Dort behaupteten sich die drei Burgenländer mit einer konstanten Leistung gegen die besten 20er Jollenkreuzer-Segler aus der DACH-Region.

In der Segel-Bundesliga steht kommendes Wochenende am Wolfgangsee die letzte Runde auf dem Programm. Die wohl besten Chancen auf eine Top-Platzierung hat aus burgenländischer Sicht der BYC aus Rust.