Linz Marathon: Silber für Weixelbaum in Landeswertung. Der Einsatz von SVM-Läufer Franz Weixelbaum wurde nach 2:47:25 Stunden mit der Silbermedaille belohnt.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 17. April 2019 (02:39)
zVg
Finish. Franz „Weix“ Weixelbaum erreichte das Ziel als zweitbester Burgenländer.

Im Zuge des Linz Marathons wurden heuer auch die Staats- und Landesmeisterschaften ausgetragen. Bei kühlen und windigen Verhältnissen startete das Rennen über die 42,195 Kilometer lange Strecke.

Vom SV St. Margarethen war unter anderem der mehrfache Landesmeister Franz Weixelbaum mit am Start. Etwa acht Wochen nach seiner Bestzeit in Sevilla riskierte er einen zweiten Marathon im Frühjahr. Die ersten Kilometer waren auch diesmal gewohnt locker, in einer guten Gruppe lief er die erste Hälfte in 1:19 Stunden und hielt seinen Zeitplan damit gut ein.

Die zweite Hälfte wurde für ihn allerdings zunehmend schwieriger, nach etwa 24 Kilometern war Weixelbaum gezwungen, das Tempo zu reduzieren. Auch im weiteren Verlauf fing sich der Spitzenläufer nicht mehr wirklich und überquerte schließlich nach 2:47:25 Stunden die Ziellinie. Sein Kampfgeist wurde schließlich mit der zweitbesten Zeit eines Burgenländers und damit der Silbermedaille belohnt. Im Gesamtklassement ergab seine Zeit den 53. Platz in der Allgemeinen Klasse und Rang 19 bei den Herren bis 35 Jahre.

Auch beim Halbmarathon war der SVM vertreten, Martin Schöllerl nahm nach guten Vorbereitung seine persönliche Bestzeit in Angriff. Mit konstanter Geschwindigkeit absolvierte er die erste Hälfte, wie bei seinem Kollegen begannen aber ab dann die Schwierigkeiten. Schließlich musste sich Schöllerl knapp beim Rekordversuch geschlagen geben, er beendete den Linz Halbmarathon nach 1:36:02 Stunden.