Eisenstadt

Erstellt am 10. Oktober 2018, 02:49

von Peter Wagentristl

USCE sammelte fleißig Edelmetall. Der USCE-Nachwuchs schwamm zu 28 Medaillen, neun davon in Gold. Auch die ESU holte sechs Podestplätze.

Teamgeist. Der Union Schwimm Club Eisenstadt (USCE) mit Leona Kainz, Raphael Schweiger, Benedek Bognar, Anika Markl, Chenxu Li, Elena Kainz, Valerie Mad und Sebastian Eiszner und Trainer Tamas Plangar.  |  zVg

Besser hätte der Start in die Saison für den Union Schwimm Club Eisenstadt (USCE) kaum laufen können: Beim Simmeringer Delphin-Cup eröffnete der Nachwuchs die Kurzbahnsaison mit einer Ausbeute von 28 Medaillen.

Damit war der USCE der erfolgreichste Verein nach den Veranstaltern vom SV Simmering.

Romana Felkel holte dreimal Bronze und zwei Silbermedaillen beim Delphin-Cup.  |  zVg

Die Schützlinge von Trainer Tamas Plangar holten neun Gold-, acht Silber- und elf Bronzemedaillen für die Landeshauptstadt. Als Draufgabe sicherten sich Elena Kainz und Chenxu Li den begehrten Pokal für die beste Einzelleistung.

Elena Kainz trumpfte als Abräumerin des Tages mit einer hunderprozentigen Ausbeute von fünf Goldmedaillen bei fünf Starts auf. Ihr Teamkollege Chenxu Li war mit vier Goldenen und einer Silbermedaille ebenso erfolgreich.

Die übrigen Medaillen für den USCE erschwammen Leona Kainz mit jeweils zweimal Silber und Bronze, Raphael Schweiger mit einmal Bronze und einmal Silber, Valerie Mad mit einer Silbermedaille, Anika Markl, die gleich fünf Bronzene holte, sowie Benedek Bognar und Sebastian Eiszner mit je einem dritten Platz.

Die Mädchenstaffel mit Anika Markl, Valerie Mad, Elena und Leona Kainz holten zweimal Silber, die Burschenstaffel mit Sebastian Eiszner, Balazs Bognar, Chenxu Li und Raphael Schweiger rundeten mit einer Silber- und einer Bronzemedaille das tolle Gesamtergebnis ab. Trainer Tamas Plangar zeigte sich mit seinen Schützlingen entsprechend zufrieden.

ESU sechsmal am Siegertreppchen

Mit weniger Medaillen, aber ebenfalls zufrieden durften die ESU-Nachwuchsschwimmer die Heimreise aus Simmering antreten. Sie holten dreimal Silber und dreimal Bronze. Romana Felkel schwamm über 50 Meter Brust auf Platz drei, ebenso mit der Lagenstaffel der Mädchen. Über 100 Meter Lagen legte sie noch eine dritte Bronzemedaille drauf.

Bei den Jüngsten schwamm Laura Ivanschitz über 25 Meter Brust zu Silber, für die beiden weiteren zweiten Plätze sorgte abermals Romana Felkel mit Platz zwei im 50 Meter Freistil-Bewerb und über 50 Meter Schmetterling.