Eisenstädter auch im offenen Wasser stark. Beide Eisenstädter Schwimmvereine räumten an der Neuen Donau mehrere Medaillen ab.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 18. September 2020 (02:01)
USCE. Chiara und Joy Diewald, Coach Tamas Plangar sowie Robin und Nico Jäger durften jubeln.
zVg

Die Eisenstädter Schwimmvereine waren bei den Internationalen Österreichischen Open Water Staats-, Junioren- und Mastersmeisterschaften an der Neuen Donau am Start und freuten sich über Medaillen und Spitzenzeiten.

Beim Union Schwimmclub Eisenstadt (USCE) gingen Nico und Robin Jäger sowie Joy und Chiara Diewald an den Start. Joy Diewald schaffte es über fünf Kilometer auf Platz drei ihrer Altersklasse, Teamkollege Robin Jäger verpasste das Podest als Vierter knapp. Eine neue persönliche Bestzeit erzielten aber beide. Nico Jäger gelang über zehn Kilometer ebenfalls eine neue Bestzeit. Zudem holten die vier Schwimm-Asse noch Bronze für den USCE in der Staffel über viermal 1,25 Kilometer.

Die Eisenstädter Schwimm Union (ESU) – seit kurzem trainiert von Lena Seebauer und Patrick Oberroither – war ebenfalls in der Neuen Donau dabei. Karoline Schwarz verpasste über fünf Kilometer ganz knapp das Podest der Allgemeinen Klasse, über zehn Kilometer kürte sie sich aber zur Vizestaatsmeisterin. Einen zweiten Platz gab es auch für Anastasia Barcal (Junioren C), in der selben Altersklasse wurde Alexander Szekely Dritter. Die ESU-Staffel holte zudem Platz zwei in der Staffel über fünf Kilometer.

ESU. Anastasia Barcal, Alexander Szekely, Karoline Schwarz und Florian Schumich mit ihren Medaillen.
BVZ