ESU war in Kufstein wieder in Top-Form. Am Hechtsee konnten die Eisenstädter Athleten bei diversen Bewerben der Open Water Meisterschaften wieder ihr Können zeigen.

Von Thomas Steiger. Erstellt am 14. August 2019 (02:12)
zVg
Bei den Open Water Meisterschaften am Hechtsee waren einige Athleten der ESU am Start und holten Spitzenplatzierungen.

Zwei Teilnehmer der Eisenstädter Schwimmunion bewältigten am Wochenende den Hechtsee X-Treme Fun über 1,25 Kilometer im Open Water Bewerb in Kufstein. Der Hechtsee X-Treme war international stark belegt. Bei den Herren nahmen insgesamt 16 Teilnehmer bei diesem harten Kontest teil. Felix Schumich, Jahrgang 2006, erschwamm in einer sensationellen Zeit von 18.22,4 Minuten den fantastischen fünften Platz. Teamkollege Mathias Bichler, Jahrgang 2007, folgte knapp auf seinen Fersen mit einer Zeit von 19.16,02 Minuten und belegte Rang sieben.

Neben dem X-Treme FUN nahmen außerdem fünf weitere Sportler der Eisenstädter Schwimmunion beim Hechtsee X-Treme teil. Alexander Szekely schwamm im Bewerb über fünf Kilometer in der Klasse Junioren in einer Zeit von 1:03,4 Stunden und holte den 14. Platz. Teamkollege Florian Schumich, Junioren, wurde 18., Hannah Lackner, Juniorenklasse, holte sich den 24. Platz. Karoline Schwarz wurde in der Allgemeinen Klasse starke Fünfte. Was Teamwork in der ESU heißt, konnte die Mixed Staffel im Bewerb über 4x 1,25 Kilometer mit Platz zwei beweisen.