Start in die Olympia-Saison für Lena Grabowski. Die Parndorferin Lena Grabowski bereitet sich aktuell auf Fuerteventura auf die Olympischen Spiele in Tokio vor.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 11. Januar 2021 (02:24)
Startklar. Lena Grabowski aus Parndorf bereitet sich derzeit bei einem Trainingslager in Fuerteventura auf die kommenden Herausforderungen vor — allen voran die Olympischen Spiele in Tokio.
zVg

Nach der Verschiebung im Vorjahr, ist es für Lena Grabowski heuer endlich so weit: Sie kann bei den Olympischen Spielen in Tokio über 200 Meter Rücken ins Becken steigen.

Seit 3. Jänner bereitet sich die Weltklasse-Schwimmerin aus Parndorf in Fuerteventura auf die anstehenden Großevents vor. Die Pandemie bekommt Grabowski auch dort zu spüren. „Es herrscht überall Maskenpflicht, die Maßnahmen in Spanien sind ähnlich streng wie bei uns“, berichtet die 18-Jährige von ihrem Trainingslager. Organisiert wird dieses vom Bundesleistungszentrum in der Südstadt, wo Grabowski neben der Schwimm Union Neusiedl (SUNS) und dem Österreichischen Schwimmverband (OSV) ebenfalls trainiert.

Trotz der immer näher rückenden Olympischen Spiele ist Grabowski nicht nervös, „die Anspannung steigt nicht, meiner Meinung nach.“ Die Gelassenheit soll ihr auch auf dem Weg zur Bestform helfen, die sie — nicht nur wegen der Pandemie — derzeit noch nicht abrufen kann. „Es ist eher unwahrscheinlich, dass ich jetzt, nach der Weihnachtspause, schon in Topform bin“, so die Rücken-Spezialistin. „Aber darum geht es gerade auch nicht, im Vordergrund steht derzeit das Ausdauer-Training“, ergänzt sie. Das Trainingslager läuft noch bis 18. Jänner.