SVM-Läufer beim Marathon-Highlight. Auch heuer startete der SV St. Margarethen mit acht Läufern bei Österreichs größtem Laufevent in Wien.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 10. April 2019 (03:09)
zVg
In Form. Michael Peinsipp, Stefan Wartha, Franz Weixelbaum und Otmar Eisner vor dem Start im Outfit ihres SV St. Margarethen.

Die Läufer aus St. Margarethen gingen auch heuer wieder beim Vienna City Marathon an ihre Grenzen. Andreas Schuster, Stefan Wartha, Michael Peinsipp und Franz Weixelbaum nahmen sich den Halbmarathon vor, Otmar Eisner und Martin Salber waren über die volle Distanz am Start. Auch eine Staffel stellte der SV St. Margarethen beim Marathon, Michael Schalling, Paul Schuster und Harald Welz absolvierten jeweils ein Viertel der 42 Kilomter.

Wartha, Peinsipp und Weixelbaum liefen gemeinsam mit dem klaren Ziel, unter 1:20 Stunden zu bleiben. Nach kurzer Eingewöhungsphase war die optimale Pace erreicht, in der entscheidenden Phase des Rennens schwanden aber dann die Kräfte. Mit etwas reduziertem Tempo reichte es letztlich nicht für die Wunschzeit, für Michael Peinsipp reichte es aber für einen persönlichen Rekord.

Für Otmar Eisner lief der Marathon nach Plan, der Routinier beendete das Event mit einer Zeit von 3:19 Stunden. Seinen Kollegen Martin Salber verließen dagegen sieben Kilometer vor Schluss die Kräfte und er musste das Tempo stark reduzieren. Das Staffel-Quartett beendete das Laufevent auf Platz 59.