SV Güssing: Herics übernimmt!

Der SV Güssing wechselt kurz vor Ende der Hinrunde seinen Trainer.

Erstellt am 25. Oktober 2021 | 09:15
Christoph Herics
Zurück im Burgenlandliga-Geschäft. Christoph Herics übernimmt den SV Güssing und soll diesen gut in die Winterpause führen.
Foto: David Marousek

Irgendwie hatte es sich abgezeichnet: Der Güssinger Sportverein reagierte nach der 1:2-Heimniederlage gegen den ASK Kohfidisch und trennte sich im Einklang von seinem Cheftrainer Tihamer Lukacs. „Wir hatten noch am Sonntag ein Gespräch, wo wir gemeinsam zu diesem Entschluss kamen. ‚Luki‘ ging mit dieser Entscheidung sehr professionell um“, erklärte Obmann Hannes Winkelbauer die Gemengelage und stellte auch gleich den neuen Cheftrainer vor: „Christoph Herics!“

Dieser ist Burgenlandliga-erprobt, arbeitete er doch sehr erfolgreich für den ASK Kohfidisch und war in weiterer Folge auch beim SV Neuberg tätig. Zuletzt werkte er im GSV-Nachwuchs, wo er die U14 betreute und davor die heute sehr starke Reserve des Traditionsvereins in der U16 auf Vordermann brachte. „Der Erfolg unserer Zweitauswahl ist auch sein Verdienst“, so Winkelbauer, der anfügte: „Christoph kennt unsere Philosophie und er war immer in der Pole-Position für den etwaigen Fall der Fälle.“

Dieser trat nun zwei Runden vor Hinrundenende ein. „Es muss sich ein neuer Geist entwickeln und zudem brauchen wir einen neuen Impuls“, erklärte der Obmann vor den beiden abschließenden Prüfungen in Bad Sauerbrunn und zuhause gegen Deutschkreutz. Alles weitere lesen Sie am Freitag in ihrer BVZ-Ausgabe.