Übermächtige Tigers

Erstellt am 03. Juli 2022 | 02:37
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8404824_owz26dani_sport_gus_tigers_u11_oem.jpg
Überschwänglicher Jubel. Co-Trainer Hermann Turner, Simon Staibl, Paul Jandrisic-Popofsits, Co-Trainer Markus Schmoller, Max Jandrisic-Popofsits, Janka Barath, Dominik Reiter, Luca Gold, Trainer Martin Pacher (stehend v.l.), Tobias Krolik, Marco Pacher, Nico Zwerina und Yarin Fynn Hermann (vorne v.l.) feierten den Österreichischen Meistertitel in der U11.
Foto: Tigers
Die Youngsters von der Stegersbacher U11 holten sich in ihrem „Heim-Käfig“ bei einem Final-Four-Turnier den Staatsmeistertitel.

Mit großen Erwartungen lud die U11-Mannschaft der Tigers Stegersbach zuletzt in ihre Halle ein, um sich mit vier Teams den Staatsmeistertitel auszuspielen.

Nach einem richtig starken Grunddurchgang waren die Erwartungen beim Team von Coach Martin Pacher groß – so überragend wie man dann aber auftrat, war das fast einzigartig. Schon im Semifinale gegen die Alterskollegen von den Red Dragons aus Altenberg machten die Hausherren schnell klar, wohin die Reise gehen sollte.

Zur Pause führte man mit 15:0, das Finalticket löste man in weiterer Folge beim 23:0-Kantersieg ohne Mühe. Nicht weniger als sieben Feldspieler trugen sich dabei in die Torschützenliste, wovon Paul Jandrisic-Popofsits später auch noch den Titel als Schützenkönig ernten sollte. Im Finale warteten dann die Stock City Oilers und es dauerte keine Minute, ehe die Tigers wieder vorne lagen.

Wie schon im Halbfinale gewannen die von vielen Fans angetriebenen „Cracks“ sensationell mit 16:1. „Wir sind stolz auf unser Team. Wir konnten uns in den letzten Monaten extrem entwickeln“, so Coach Martin Pacher.