BORG holt Titel auf hohem Niveau

Erstellt am 24. November 2022 | 02:23
Lesezeit: 2 Min
Die Güssinger BORG-Burschen setzten sich „zuhause“ gegen starke Konkurrenz durch.

Landesmeisterschaft

Im Aktivpark Güssing fand der Burschen- und Mädchenbewerb der Oberstufen statt. „Dass an der Schule im BORG Güssing Volleyball nicht nur gespielt, sondern auch intensiv gelebt wird, zeigten die Jugendlichen in der Halle“, freute sich BORG-Direktor und Lehrer Robert Antoni.

Die jeweiligen Titelträger wurden nämlich auf sehr hohem Niveau ermittelt. Während die Mädchen dem BORG Jennersdorf und der BHAK Stegersbach den Vortritt lassen mussten und nur Bronze erzielten, jubelten die Burschen vor der HTL Pinkafeld und dem BORG Jennersdorf über den Sieg.

Viele Spieler beider Teams fanden über das BORG ihren Weg zum Kooperationsverein „GSV Volleys“. Dort sammelten sie seit der heurigen Saison im Erwachsenenbereich bereits erste Meisterschaftserfahrungen. Direktor Antoni dazu: „Die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Verein und Schulen soll so eine nachhaltige Entwicklung des Volleyballsports in Güssing garantieren.

2. Bundesliga

Die Jennersdorfer Fidas-Frauen waren zuletzt in Wien zu Gast. Dort stand ihnen ein harter Kampf in einer ungewohnt großen Halle gegen die Zweitplatzierten Roadrunners bevor. Das Damen-Team von Coach Attila Bodzer konnte sich in keinem Satz für ihren Aufwand belohnen und verlor letztendlich klar mit 0:3. Einfacher wird die kommende Aufgabe am Samstag, ab 19 Uhr, nicht. Der Tabellenführer gibt sich nämlich in der südlichsten Bezirkshauptstadt die Ehre. „Gegen Leader UVC Graz II wollen wir uns gut verkaufen“, so die Spielerinnen. Am Sonntag darauf wartet gegen HIB Liebenau gleich das nächste Spiel.

Campus Volleys

Stegersbachs Herren sicherten mit einem 3:0-Erfolg gegen Graz V in der Gebietsliga die Tabellenführung ab. Aber auch das erste Team der Damen war erfolgreich. Dieses besiegte HIB Volley III auswärts in der 1. Gebietsliga mit 3:1. Die zweite Mannschaft verlor hingegen in Leibnitz klar mit 0:3.