Jennersdorfer Blackbirds starten in die Semifinal-Serie. Am Samstag (5. April) starten die beiden "Best-of3"-Semifinalserien in der 2. Basketball-Bundesliga.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 05. April 2019 (15:40)
Daniel Fenz
Auf Headcoach Daniel Müllner (ganz links) und sein Team wartet mit Villach die nächste schwierige Aufgabe.

Der amtierende Vizemeister, die Jennersdorf Blackbirds, empfängt den Meister von 2017, die Panaceo Raiders VIllach. In der zweiten Serie duelliert sich der Grunddurchgangssieger, die Mattersburg Rocks, mit dem UBC St. Pölten.

Die Jennersdorf Blackbirds  stehen auch im zweiten Jahr ihrer Ligazugehörigkeit im Semifinale. Der amtierende Vizemeister setzte sich im Viertelfinale mit 2:1 gegen die Basket Flames durch. Ihr Gegner Panaceo Raiders Villach rang in der ersten Phase der Play-offs die Mistelbach Mustangs nieder und setzte sich ebenfalls mit 2:1 durch.

Die beiden Mannschaften treffen in der Postseason das erste Mal aufeinander. Während die Burgenländer ihre zweite Semifinal-Serie in Angriff nehmen, stehen die Kärntner zum vierten Mal unter den Top-vier. In der Saison 2016/17 zog Villach ins Finale ein, wo sie später dann auch den einzigen Titel der Vereinsgeschichte errangen. In den beiden Grunddurchgangsduellen konnte sich jeweils die Heimmannschaft durchsetzen.  Jennersdorf ist in dieser Saison in seiner Heimhalle bereitss eit zwölf Spielen ohne Niederlage.

Stimmen zum Spiel

Daniel Müllner, Headcoach der Blackbirds: „Nach der spannenden Serie gegen die Flames erwartet uns mit Villach der nächste sehr schwierige Gegner. Villach spielt sehr guten Teambasketball und wir werden versuchen mit hoher Intensität in der Defensive das Spiel der Raiders zu stören. Angetrieben von unseren tollen Fans wollen wir schnell unseren Rhythmus in der Offensive finden und mit einem Sieg in das Halbfinale starten.

Manuel Jandrasits, Kapitän der Blackbirds: „Der Schlüssel im Halbfinale wird sein, die Intensität in der Defense über das gesamte Spiel hochzuhalten. Es wird wichtig sein vor allem am Rebound dagegenzuhalten und ihre hochprozentigen Distanzschützen zu schweren Würfen zu zwingen. Wir werden über 40 Minuten eine absolute Topleistung benötigen, um erfolgreich zu sein und zählen dabei auch wieder auf unsere großartigen Fans.

Nino Gross, Kapitän der Raiders: „Wir haben uns leider diese Woche nicht optimal auf unseren Gegner vorbereiten können. Ich sehe trotzdem beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die Serie wird durch Tagesform gewisser Leistungsträger entschieden.“

Spiele

Jennersdorf Blackbirds – Panaceo Raiders VillachSamstag, 6. April, um 18.00 Uhr im Aktivpark Güssing

Mattersburg Rocks – UBC St. PöltenSamstag, 6. April, um 19.00 Uhr in der SPH Mattersburg