Mattersburg

Erstellt am 03. Januar 2019, 02:47

von Malcolm Zottl

Das neue Jahr beginnt „derbyhaft“. Drei Könige bringen Derby-Kracher: Mattersburg empfängt um 17 Uhr Jennersdorf.

Nach St. Pölten will Corey Hallett (r.) auch Jennersdorf stoppen.  |  NÖN

Weihrauch, Gold, Myrrhe und ein Burgenland-Derby bringen Kaspar, Melchior und Balthasar am Sonntag – aus sportlicher Sicht ist natürlich das Match Mattersburg Rocks gegen Jennersdorf Blackbirds am interessantesten. Für Rocks-Obmann Corey Hallett kommt das Lokalduell aber ein paar Wochen zu früh: „Ich finde es schade, dass das Spiel nicht im Februar oder im März ist, dann wäre es wahrscheinlich noch interessanter“, befürchtet der „Big Man“ noch schwere Beine nach den Weihnachtsfeiertagen. Im ersten Saisonduell setzten sich die Mattersburger – für viele überraschend – mit 68:66 durch.

Wohl auch deshalb will Blackbirds-Coach Daniel Müllner die Favoritenrolle den Rocks zuschanzen: „Mattersburg spielt sehr stark. Wir werden alles probieren, um dagegen zu halten. Vielleicht gelingt uns die Überraschung.“ Von Understatement hält Rocks-Häuptling Hallett hingegen wenig, er weiß aber auch, „dass Jennersdorf einer der Titelfavoriten ist. Ich erwarte mir auf alle Fälle eine enge Partie. Wir wollen vor unseren Fans unbedingt einen Sieg einfahren.“